Die Polizei war mit einem Großaufgebot im Einsatz. | Foto: IGM

Niefern-Öschelbronn

Unfall auf B10 mit drei Autos

Anzeige

Bei einem Verkehrsunfall auf der sogenannten „Atlantiskreuzung“ der B 10 und der L 1125 bei Niefern mit drei Beteiligten sind am Dienstag gegen 13.45 Uhr zwei Autofahrer leicht verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilt, entstand dabei ein Schaden von geschätzten 80 000 Euro und die Kreuzung war bei erheblichen Verkehrsbehinderungen bis gegen 15.30 Uhr gesperrt. Nach bisherigen Feststellungen des Polizeireviers Mühlacker war ein 42-Jähriger mit seinen vier Kindern im Alter von drei bis zwölf Jahren von Niefern in Richtung Niefern-Vorort im Auto unterwegs.

42-Jähriger mit leichten Verletzungen

Offenbar von den Kindern abgelenkt übersah er die rote Ampel an der Kreuzung und stieß mit dem Fahrzeug eines von Mühlacker Richtung Pforzheim querenden 59-Jährigen zusammen. Dieser wiederum wurde gegen den Pkw einer 63-jährigen Fahrerin geschoben, die neben ihm fuhr.

Der 42-jährige mutmaßliche Verursacher kam mit leichten Verletzungen vorsorglich in eine Klinik, konnte aber gleich wieder entlassen werden. Die Kinder blieben unverletzt. Der Angefahrene trug gleichfalls nur leichte Blessuren davon. Alle drei Unfallfahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

(pk)