Zwischen Ellmendingen und Karlsbad-Auerbach ist es am Sonntagabend gegen 17.45 Uhr zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem sich ein 18-jähriger Motorradfahrer schwer verletzte. Grund für den Unfall war vermutlich überhöhte Geschwindigkeit. | Foto: Fix

Zu schnell unterwegs

Unfall im Enzkreis: 18-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt

Anzeige

Zwischen Ellmendingen und Karlsbad-Auerbach ist es am Sonntagabend gegen 17.45 Uhr zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem sich ein 18-jähriger Motorradfahrer schwer verletzte. Grund für den Unfall war vermutlich überhöhte Geschwindigkeit.

Der Fahrer geriet nach einem Überholmanöver in einer Linkskurve rechts von der L 562 ab und kollidierte mit einem Straßenschild. Laut leitendem Notarzt erlitt der Verunfallte Mehrfachfrakturen im Bereich des linken Beins, vom Oberschenkel bis zum Sprunggelenk. Die Polizei schätzt die Verletzungen als potentiell lebensbedrohlich ein.

Der junge Mann wurde mittels eines Rettungshubschraubers nach Stuttgart ins Katharinenhospital gebracht. Die schweren Verletzungen wurden unter anderem dadurch verursacht, dass es sich bei dem Schild um eine mit einem Metallrohr verankerte Kurvenwarntafel handelte. Am Motorrad entstanden 1000 Euro Sachschaden, am Verkehrszeichen weitere 500 Euro. Die L 562 mußte für rund eine Stunde voll gesperrt werden. Die Verkehrspolizei Pforzheim hat die Sachbearbeitung des Unfalls übernommen – eine Fremdbeteiligung am Sturz des Motorradfahrers konnte ausgeschlossen werden.