In Wiernsheim im Enzkreis ist ein Spaziergänger mit einem Hammer bedroht worden. Der mutmaßliche Täter ist inzwischen ermittelt. | Foto: Hora

Bei Wiernsheim

Spaziergänger im Enzkreis mit Hammer bedroht

Anzeige

In Wiernsheim im Enzkreis ist ein Spaziergänger mit einem Hammer bedroht worden. Der mutmaßliche Täter ist inzwischen ermittelt.

Mit einem offensichtlich aggressiven Zeitgenossen hat es ein 65-jähriger Spaziergänger bei Wiernsheim im Enzkreis am Montagabend zu tun bekommen. Wie die Polizei mitteilt, gibt der 65-Jährige an, am Montagabend gegen 20.30 Uhr auf den Feldern zwischen Serres und Iptingen zu Fuß unterwegs gewesen zu sein. Dabei sei er von dem Fahrer eines Pritschenwagens aus dem Auto heraus in aggressiver Weise angesprochen worden. Der Mann sei dann so nah an ihm vorbeigefahren, dass der Fußgänger von dem Fahrzeug erfasst und zu Boden geschleudert wurde.

Hammer rausgeholt

Nachdem sich der leicht verletzte Geschädigte wieder aufgerappelt und mit der Polizei gedroht hatte, hielt der Pickup-Fahrer an, stieg aus, holte einen Hammer aus seinem Fahrzeug und ging auf das Opfer zu. Er machte damit Schlagbewegungen, während der 65-Jährige zurückwich. Plötzlich ließ der Angreifer ab, ging zurück zu seinem Wagen und fuhr davon.

Inzwischen hat die Polizei den mutmaßlichen Täter ermittelt. Es handelt sich um einen 59-jährigen Mann, der nun wegen gefährlicher Körperverletzung angezeigt wird.

(ots/bnn)

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4052072