Erwartungsfroher Start: Zahlreiche Familien hatten sich am Herrenalber Kloster-Areal eingefunden, um gemeinsam auf historische Schnitzeljagd zu gehen und die wartenden Rätsel zu lösen. | Foto: Sabine Zoller

Wie Mönche und Nonnen

Aktiven Geschichtsunterricht bietet der „Klosterpfad für Kids“ in Bad Herrenalb

Anzeige

Von Sabine Zoller

Wandern mit Kindern? Nicht immer einfach, denn die Aufmerksamkeitsspanne ist doch oft eher gering. In Bad Herrenalb will man künftig keinen Frust bei Kids auf Schusters Rappen mehr aufkommen lassen. „Die neue Familienvariante des Klosterpfads richtet sich hauptsächlich an Kinder zwischen zehn und 14 Jahren. Für jüngere, die bereits lesen, schreiben und rechnen können, sind die Aufgaben mit Unterstützung der Eltern ebenfalls problemlos zu erfüllen“, erklärt Corinne Feger vom Tourismusmarketing. Zur Eröffnung der eigens für Kinder geschaffenen Schnitzeljagd waren am Sonntag viele Familien angereist. Sie wollten gemeinsam bei idealem Wanderwetter die fünf Kilometer lange Strecke von Bad Herrenalb nach Frauenalb wandern.

Schnitzeljagd auf historischen Wegen zum Kloster

So auch Familie Roth aus Eggenstein, die nicht nur ihren Sohn, sondern zudem seinen besten Freund mitgebracht hatte. Auch Dagmar Münzer aus Karlsruhe, eine der Gästeführerinnen der Herrenalber Gartenschau von 2017, war eigens angereist: „Ich möchte meinem Enkel Vincent gerne mehr über die Geschichte des Klosters vermitteln.“ Für die Schnitzeljagd, die auch auf eigene Faust bewältigt werden kann, ist ein Partner geradezu ideal. Auf den elf Stationen sind 13 Aufgaben zu lösen. Die Kinder suchen nach bestimmten Gegenständen, um Lösungsworte in ihr Rätselheft einzutragen. Dabei ist nicht nur Geschicklichkeit und Wissen, sondern auch Teamwork erforderlich. Denn einzelne Buchstaben sind auch bei interaktiven Stationen auf der Schweizer Wiese zu entschlüsseln.

Aktive Zeitreise durch die Jahrhunderte

Wobei auf spielerische Art und Weise eine Zeitreise durch die Jahrhunderte zu erleben ist. „Wenn alle Aufgaben erfüllt sind, ergibt sich zum Schluss ein Lösungswort, das man benötigt, um sein Koster-Diplom auf der Naturpark-Seite www.klosterdiplom.de auszudrucken“, resümiert Andrea Wagner aus Schonach. Über die Seite gibt es auch alle Informationen zum Kids-Klosterpfad. Die Projektleiterin von „Tour Konzept“ begleitete die Umsetzung des innovativen Projekts, das gefördert durch die Leader-Aktionsguppe Nordschwarzwald mit Mitteln der EU, des Landes und der Stadt Bad Herrenalb neue Erlebniswege schafft und „Destinationen hautnah erlebbar“ macht. „In diesem Fall“, so Wagner, „wurde ein bestehender Weg durch Mitmach-Stationen für Kinder mittels Rätseln aufgewertet, um damit den Aktiv-Tourismus zu stärken.“

Auch Schulklassen werden angesprochen

Das besondere am Klosterpfad für Kids ist, dass dafür auch Gruppen wie Schulklassen angesprochen werden können. „Das ist erstmals möglich“, erklärt die Projektleiterin, die zwei verschiedene Rätselhefte zeigt: Eins für Mönche und eins für Nonnen. So können sich Schulklassen in mehrere Gruppen aufteilen und jedes Team für sich Rätsel lösen. Neben der klassischen Variante mit Rätselbogen gibt es zudem GPS-Geräte, die das Navigieren im Freien ergänzen und bei der Touristik in Bad Herrenalb am Rathausplatz11 (Telefon 07083-500555) ausgeliehen werden können.