Eistreff Waldbronn: Sommernutzung 2017 mit Trampolinangebot war erfolgreich. Dennoch wechselt der Sprungpark nach Remchingen.
Eistreff Waldbronn: Sommernutzung 2017 mit Trampolinangebot war erfolgreich. Dennoch wechselt der Sprungpark nach Remchingen. | Foto: pr

Sprungpark bald in Remchingen

Andere Sommernutzung im Eistreff Waldbronn?

Anzeige

Von Klaus Müller

Ob es 2018 im Waldbronner Eistreff eine „Sommernutzung“ geben wird, steht derzeit noch nicht  fest. Im vergangenen Sommer wartete der Eistreff in seiner eisfreien Zeit mit einem großen Sprungpark auf. Von einem gelungenen Angebot, von dem beide Seiten profitiert hätten, sprechen   der Betreiber des Parks, die Firma Euroviva aus Achern, und der Geschäftsführer der Kurverwaltungsgesellschaft, der Waldbronner Bürgermeister Franz Masino.

Künftig Motorrad-Trail?

Und warum geht es dann nicht so weiter? Eine weitere Sommernutzung der Eislaufhalle schließt Simon Baranek, Projektleiter bei Euroviva, nicht aus: „Es ist wahrscheinlich, dass wir dort wieder etwas machen.“ Ob das allerdings die Fortsetzung des Sprungparks sein könnte, ist mit einem dicken Fragezeichen versehen; zumal die Firma in Remchingen (in einer vormaligen Tennishalle) laut Baranek einen festen Standort für so einen Park gefunden hat. „Da können wir das ganze Jahr über bleiben.“ In der Gemeinde Waldbronn wäre zum Beispiel ein Motorrad-Trail für elektrisch betriebene Motorräder möglich. Nein, spruchreif sei noch nichts, betont Baranek ausdrücklich.

Eistreff zählt zu freiwilligen Leistungen

Bevor freilich mittelfristige Planungen für Sommernutzungen der Einrichtung angegangen werden können – das gilt gleichermaßen für die Kurverwaltung wie für mögliche Interessenten – muss erst einmal entschieden werden, wie es überhaupt mit dem Eistreff weitergeht. Und darüber wiederum muss der Gemeinderat befinden.
Der Eistreff zählt zu den freiwilligen Leistungen der Gemeinde; Leistungen, die, zum wievielten Mal auch immer, auf den Prüfstand gestellt werden sollen. Schließlich geriet der Gemeindehaushalt in den Fokus des Kommunal- und Prüfungsamtes (Landratsamt). Vereinfacht ausgedrückt wurde die Gemeinde dazu aufgefordert, ihren Haushalt in Ordnung zu bringen.

Zukunft Eistreff: Entscheidung im Dezember

Mit einer „zeitnahen Entscheidung“ über die Zukunft des Eistreffs der Gemeinde Waldbronn rechnet Bürgermeister Masino. Gespräche mit Euroviva sind – Stand heute – für Dezember vorgesehen.
Ob dann schon konkretere Vereinbarungen Thema sein werden, Thema sein können, bleibt abzuwarten.

Internet
Informationen  sind im Internet erhältlich unter www.eistreff-waldbronn.de