Symbolbild. | Foto: dpa (Symbolfoto)

Polizei sucht Zeugen

Massenschlägerei in Ettlingen?

Anzeige

Nach einer möglichen Massenschlägerei in Ettlingen am Donnerstagabend sucht die Polizei nun Zeugen. Wie die Polizei meldet, soll sich eine größere Anzahl von  ausländischen Jugendlichen mit Stöcken und Baseballschlägern im Gatschina-Park aufgehalten haben. 

Die zwei Gruppen hätten sich laut Zeugenaussagen im Gatschina-Park gegenseitig verfolgt, heißt es von der Polizei. Mehrere Anrufer meldeten sich gegen 19.15 Uhr bei der Polizei und berichteten von den Ereignissen. Also schickte die Polizei mehr als 30 Beamte in den Park, die dort aber keine jugendlichen Schläger antrafen. Die Polizisten machten sich auf die Suche und fanden auch mehrere mutmaßliche Beteiligte, die aber nichts einer möglichen Auseinandersetzung zu tun haben wollten.

Jugendliche an der Haltestelle bedroht

Später meldeten sich drei Jugendliche bei der Polizei und berichteten, an der Haltestelle Erbprinz von mehreren Personen mit Pfefferspray und Messern bedroht worden zu sein. Die Angreifer seien danach in eine Straßenbahn gestiegen. Inwieweit dieses Ereignis mit der möglichen Schlägerei im Park zusammenhängt, ist laut Polizei noch nicht geklärt. Ettlingen  Bürgermeister Moritz Heidecker  kündigte nach dem Vorfall am Freitag gegenüber  den BNN  an, den kommunalen Ordnungsdienst und den Gemeindevollzugsdienst am Wochenende  in den Abend- und Nachtstunden zu „neuralgischen Punkten“ zu schicken. Die seien im Gatschinapark, im Horbachpark und im Entenseepark.  Die Stadt kooperiere hier mit der Polizei,  es würden  bei Bedarf Verwarnungen und auch Platzverweise ausgesprochen.

Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 07243/32000 beim Polizeirevier Ettlingen zu melden.

(ots/bnn)