Mit großen Transparenten wirbt der Gewerbeverein an Ettlingens Stadteingängen für die Leistungsschau, die erstmals Expertisa heißt. | Foto: hei

90 Aussteller machen mit

Expertisa ist Ettlingens neue Leistungsschau

Anzeige

 

 

Alles neu macht der Mai – zumindest bei der Ettlinger Leistungsschau. Die hat einen neuen Namen – Expertisa –, findet an einem neuen Standort statt – im Schloss, Schlosshof und in der Schlossgartenhalle – und erstreckt sich nicht mehr über vier, sondern nur noch über drei Tage. Vom 3. bis zum 5. Mai präsentieren rund 90 Aussteller sich und ihre Angebote.

Gewerbeverein hofft auf volle Stadt

Das sind zwar etwas weniger als vor zwei Jahren am angestammten Platz im Horbachpark und in der Albgauhalle; der Vorsitzende des Ettlinger Gewerbevereins, Henrik Hotz, ist dennoch zufrieden: „Wir haben im Stadtzentrum auch etwas weniger Platz zur Verfügung, außerdem von einigen gehört, sie wollten erst mal abwarten, wie es am neuen Standort läuft“. Er sei optimistisch, „dass die Stadt voll wird“, denn zusätzlich zum Gewerbeverein zieht am Samstag auch die Werbegemeinschaft mit: Die Läden in der Innenstadt halten dann bis 18 Uhr offen.

IHK-Geschäftsführer bei der Eröffnung

Start für die 15. Leistungsschau, die den alten Namen nur noch im Untertitel trägt, ist am 3. Mai um 10.30 Uhr entweder auf dem Schlossvorplatz (wenn das Wetter sich als Verbündeter erweist) oder im Schloss. Neben OB Johannes Arnold spricht Guido Glania, Hauptgeschäftsführer der IHK Karlsruhe. Auf einen parteipolitischen Redner habe man im Wahljahr 2019 „bewusst verzichtet“, sagt Hotz.

Themen von Bauen bis zu Wellness

Auf der Expertisa werden an den Ständen die unterschiedlichsten Themen behandelt, von Bauen und Modernisieren über Freizeit, Sport, Autos, zu Gesundheit und Wellness. Im Schlosshof wird ein großes Zelt aufgebaut, Bewirtung gibt es auf dem Rimmelspacher Platz und in der Schlossgartenhalle. Schauplatz für „Gartenkunst und Handwerk“, eine parallel laufende Ausstellung, ist der Rosengarten beim Schloss.

Kunsthandwerk im Rosengarten

Kunsthandwerker und Betriebe zeigen dort alles rund um den schön gestalteten Garten – von Tongefäßen über Dekoartikel zu Skulpturen und Pflanzen. Ebenfalls dort zu Gast ist der Verein ArtEttlingen. Dreimal am Sonntag (12, 14 und 16 Uhr) können sich Expertisa-Besucher auch bei Modeschauen inspirieren lassen, die Ettlinger Händler auf die Beine stellen.

Auf der Bühne spielt die  Musik

Das Kulturamt hat sich um ein Begleitprogramm gekümmert, das sich im Wesentlichen auf der Bühne Rimmelspacher Platz abspielen wird. Unter anderem treten der Shanty Chor, das Drehorgelorchester, die Harmonie Etzenrot und die Combo Cajon auf. Das Museum wartet am Sonntag, 5. Mai, mit Aktionen in seiner Ausstellung „Sauber? Kulturgeschichte des Badens“ auf; zwischen 14 und 18 Uhr bietet es Kurzführungen zum Schwerpunktthema Seife an. Und am Stand der Stadt erhält zehn Prozent Rabatt, wer Tickets für die großen Festspielproduktionen 2019 kauft. Vom Gewerbeverein selbst gemanagt wird ein alter amerikanischer Schulbus (auffälliges Gelb), der als „Flamm-Truck“ unterwegs ist und drei Tage lang auf der Expertisa steht. Wie der Name schon sagt: dort erhält man „Flammkuchen satt“.

Die Öffnungszeiten sind Freitag und Samstag 10 bis 18 Uhr, Sonntag 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist an allen Tagen frei.