Jonathan Berggötz (rechts) will Bürgermeister von Waldbronn werden. Das Bild entstand 2012 als er Büroleiter des Rastatter OB wurde. | Foto: Archiv: BNN

Rastatter ist vierter Kandidat

Jonathan Berggötz will in Waldbronn Bürgermeister werden

Anzeige

„Kompetent. Engagiert. Zukunftsorientiert“. Unter diesem Motto bewirbt sich Jonathan Berggötz um das Amt des Bürgermeisters in Waldbronn, das am 12. März zur Wahl steht. Der 30-jährige Verwaltungsfachmann aus Rastatt stellt auf seiner Homepage neben seiner Qualifikation auch erste Ziele für Waldbronn vor und beschreibt, wie er das Amt des Bürgermeisters ausfüllen möchte. Bislang bewerben sich um das Waldbronner Rathaus der 64-jährige Amtsinhaber Franz Masino, die 27-jährige Rebecca Ansin und die 41-jährige Anja Lehnertz.

Neben Berggötz drei weitere Bewerber

Derzeit ist Jonathan Berggötz Persönlicher Referent und Büroleiter des Oberbürgermeisters in Rastatt und in dieser Funktion auch Vorgesetzter eines sechs Mitarbeiter umfassenden Teams. Berggötz ist in Heidelberg geboren und hat in Kehl das Verwaltungsstudium „Public Management“ absolviert. Aufgewachsen ist er in Bad Dürrheim. Berggötz sitzt im Landesvorstand der überparteilichen Europa Union, so die Informationen der BNN, und ist jüngstes Mitglied des Rundfunkrates des SWR.

Jonathan Berggötz sitzt im SWR Rundfunkrat

Rastatter Wegbegleiter des Kandidaten meinen, dass er aufgrund seines jugendlichen Aussehens „vielfach unterschätzt“ werde. In Bad Dürrheim sammelte Berggötz erste Erfahrungen in der Kommunalverwaltung. „Größe und Strukturen entsprachen dort denen in Waldbronn“, so Jonathan Berggötz. Darauf könne er in Waldbronn aufbauen. Waldbronn selbst schätzt Berggötz als eine attraktive Gemeinde in reizvoller Landschaft.

Jonathan Berggötz kommt auf Wochenmarkt

Gemeinsam mit der Bürgerschaft möchte Jonathan Berggötz in den kommenden Wochen herausarbeiten, welche Akzente in der Kommunalpolitik der kommenden Jahre in Waldbronn gesetzt werden sollen. In Gesprächen, Ortsrundgängen und im persönlichen Dialog will er den Fokus zunächst auf das Zuhören legen. „In meinem Wahlprogramm sollen die Themen einfließen, die den Menschen in Waldbronn am Herzen liegen“, erläutert er.
Gelegenheit zum Austausch mit dem Kandidaten ergibt sich schon sehr bald. Am Freitag, 27. Januar, dann stellt er sich auf dem Wochenmarkt in Waldbronn vor.

Service
Weitere Informationen und Termine unter www.jonathan-berggoetz.de