Ein auf dem Reisigplatz bei Spielberg ausgebrochener Brand hielt die Karlsbader Feuerwehr am Dienstag auf Trab
Ein auf dem Reisigplatz bei Spielberg ausgebrochener Brand hielt die Karlsbader Feuerwehr am Dienstag auf Trab | Foto: Reichelt

Erschwerte Wasserzufuhr

Karlsbad-Spielberg: Brand auf dem Reisigplatz

Anzeige

Ein auf dem Reisigplatz bei Spielberg ausgebrochener Brand hielt die Karlsbader Feuerwehr am Dienstag auf Trab. Die Verlegung einer rund 500 Meter langen Rohrleitung zur Wasserzufuhr war dabei eine regelrechte Materialschlacht für die Feuerwehrleute.

Gegen 10.30 Uhr wurde das Feuer entdeckt und die Wehr alarmiert. Als diese anrückte, stand das abgelagerte Material bereits voll in Flammen. Der Brand war aus ungeklärter Ursache ausgebrochen. Mehr als 40 Einsatzkräfte der Karlsbader Feuerwehrabteilungen eilten laut Kommandant Holger Fuhr vor Ort, der Brand umfasste eine Fläche von etwa 80 Quadratmetern. An Ort und Stelle musste zunächst die Wasserzufuhr aufwändig sichergestellt werden. Rund 500 Meter waren vom Reisigplatz am Ortsausgang bis zum Sportplatz zu überbrücken. Das sei aufwendig gewesen, habe aber funktioniert.

Wohl keine Brandstiftung

Laut Polizei liegt kein Verdacht auf Brandstiftung vor, angesichts der warmen Temperaturen in den vergangenen Tagen könne es sich durchaus auch um eine Selbstentzündung gehandelt haben. Die Feuerwehr bekam den Brand in den Griff, war allerdings rund zweieinhalb Stunden gebunden. Auf der Lagerfläche wurden dann auch Radlader eingesetzt, um das Material auseinander zu ziehen.