Der Ettlinger Horbachpark und die Albgauhalle sind Schauplatz der alle zwei Jahre stattfindenden Leistungsschau des Gewerbevereins.Der ist jetzt sauer. | Foto: Archiv

Gewerbeverein ist verärgert

Kirchen intervenieren: Leistungsschau Ettlingen öffnet später

Anzeige

Die Freude des Ettlinger Gewerbevereins auf die 14. Leistungsschau von Christi Himmelfahrt, 25. Mai, bis zum Sonntag, 28. Mai, ist  getrübt. Grund: Handel, Handwerk und Gewerbe dürfen am Feiertag und am Sonntag nicht schon wie in früheren Jahren  um 10 Uhr im Horbachpark Gäste empfangen und Geschäfte machen, sondern erst um 11 Uhr.

Kirchen gegen Öffnung vor 11 Uhr

Damit wird auf Betreiben der beiden großen Kirchen städtischerseits dem Sonn- und Feiertagsgesetz Rechnung getragen. Hanno Müller, langjähriger Vorsitzender des Gewerbevereins, und sein Nachfolger Henrik Hotz, haben dafür wenig Verständnis. Müller erinnert daran, dass die Leistungsschau auch in der Vergangenheit (sie findet alle zwei Jahre über das verlängerte Himmelfahrt-Wochenende statt) schon um 10 Uhr begann und es da „keine Probleme gab“. Jetzt „gehen die Ettlinger Uhren plötzlich anders“, sagt er.

Kleinkariertes Verhalten

Henrik Hotz wird noch deutlicher: Ihn wundere nicht, dass sich zunehmend Menschen von den Kirchen abwenden, äußerte er gegenüber den BNN seinen Unmut. Das Verhalten sei kleinkariert, die Leistungsschau nur alle zwei Jahre, und im übrigen öffne auch die große Verbrauchermesse offerta am Feiertag (Allerheiligen) und am Sonntag um 10 Uhr.

Auch die Stadtwerke Ettlingen sind traditionell auf der Leistungsschau präsent. | Foto: Pressestelle

Plakate und Flyer sind längst fertig

Müller räumt ein, dass die Gespräche mit den Kirchen im Vorfeld der Leistungsschau wohl „ziemlich kurzfristig geführt“ worden seien. Zu dem Zeitpunkt waren die Plakate mit den Öffnungszeiten längst gedruckt und die Flyer erstellt. Besucher der Leistungsschau , die an Christi Himmelfahrt schon um zehn Uhr zum Horbach kämen, will er „nicht abweisen“.

Kirchen schreiben an die Stadt

Offiziell starten werde man gemäß Genehmigung durch das städtische Ordnungsamt  mit Leistungsschau am Eröffnungstag und am Sonntag erst um 11 Uhr, am Freitag und Samstag um 10 Uhr. Der evangelische Pfarrer Andreas Heitmann-Kühlewein hatte auch im Auftrag seines katholischen Kollegen Martin Heringklee die Stadt schriftlich gebeten, eine Öffnung um zehn Uhr nicht zuzulassen, sondern sich an die gesetzlichen Vorgaben zu halten.

 

„Nicht begeistert von Kommerz“

Es seien ein Feiertag und ein Sonntag betroffen, „ist doch klar, dass wir über den zunehmenden Kommerz nicht begeistert sind“. Warum bei früheren Leistungsschauen großzügiger verfahren wurde, dazu sagte Heitmann-Kühlewein nichts.
Jetzt öffnet das Schaufenster von Handwerk, Handel und Gewerbe an Christi Himmelfahrt um 11 Uhr, um 11.30 Uhr sprechen Henrik Hotz, Rathauschef Johannes Arnold und der Präsident der Handwerkskammer Karlsruhe, Joachim Wohlfeil. Gut 100 Aussteller beteiligen sich, eine aus Hanno Müllers Sicht „ sehr zufriedenstellende Zahl“.

Gartenkunst und Handwerk im Horbachpark

Außer in der Albgauhalle und im Zelt gibt es Ausstellungsflächen im Horbachpark, die sich dem Thema Handwerk und Gartenkunst widmen. Hier zeichnet das Kulturamt Ettlingen verantwortlich, genauso wie für das Bühnenprogramm. Die Gäste erleben unter anderem Musik von der Gruppe Café Melange, Auftritte von Forum musicum, Musikverein Spessart, Tanzsportgarde Ettlingen oder auch von Moschdschelle und Schreberjugend. Ganztägig präsent an allen Tagen ist der Modellflugsportverein.

Eintritt an allen Tagen frei

Mit von der Partie sind bei der Leistungsschau Polizei, DRK und Feuerwehr beim „Tag der Rettungskräfte“ am Samstag im Park. Für Kinder macht nicht nur der Clown Tom Bolton seine Faxen, sondern sie können sich auch im Vergnügungspark umtun. Die Organisatoren hoffen auf etliche tausend Besucher aus Ettlingen und Umgebung. Wie immer ist der Eintritt frei. Parkplätze gibt es nahe dem Ausstellungsgelände.