Tausende Menschen werden zum Auftakt des Marktfest Ettlingen in der historischen Altstadt erwartet. | Foto: BNN

Musik „total“ in der Altstadt

Marktfest Ettlingen beginnt am Freitagabend

Anzeige

Das Marktfest Ettlingen 2018 soll eine Trendwende hin zu „alter Stärke“ einleiten. Dafür ist der Festbeginn auf diesen Freitagabend 19 Uhr vorverlegt worden. OB Johannes Arnold wird dazu eigens um 19 Uhr direkt aus dem Urlaub zum Fassanstich kommen. Und dann heißt es in der Festmeile rund um den Ettlinger Altstadtkern, sprich Marktplatz, nur noch „Musik, Musik und nochmals Musik“. Gestartet wird mit den „Curbside Prophets“ und sommerlicher Surf-Rock-Reggae-Musik auf der Hauptbühne am Marktplatz, auf dem Neuen Markt und lateinamerikanischer Rockmusik, die „Deep River Band“ aus Karlsruhe präsentiert Rock- und Popsongs auf dem Hugo-Rimmelspacher- Platz und die „Booze Bombs“ aus Calw kommen mit Rockabilly den Schlosshof.

„Musik, Musik und nochmals Musik“ beim Marktfest Ettlingen

Die Hauptacts am Samstag, 25. August, sind neben „Human“ mit den Hits der 80er Jahre auf dem Marktplatz die Band „Kevin Alamba and the Dynamix“, die den Neuen Markt mit einer feurigen Afro-Latin-Mischung unterhält. „Holzklasse“ mit Irish-Folk auf dem Schlosshof sowie „Still Cocker“ auf dem Hugo-Rimmelspacher-Platz mit beliebten Joe-Cocker-Hits komplettieren das Bandaufgebot. Viele weitere Bands von Rock und Pop über Jazz bis hin zu Irish Folk und akustischer Musik sind laut der Pressemitteilung des Kultur- und Sportamts der Stadt Ettlingen tagsüber an den verschiedenen Bühnen zu hören. Kulturelle Beiträge gestalten dazu Ettlinger Vereine noch auf den Bühnen.

Marktfest Ettlingen ist ein Höhepunkt im Open-Air-Kalender

Das Ettlinger Marktfest gilt seit Langem ein Höhepunkt in den Open-Air-Kalendern der Region. Rund 60 Vereine und Gastronomen organisieren die dreitägige Veranstaltung gemeinsam mit dem Kultur- und Sportamt in die historische Altstadt: Geprägt ist das Fest nicht allein durch die Musik, sondern auch die gastronomischen Angebote der Vereine. Zur Abrundung des Ganzen gibt es für Kinder Spiel- und Unterhaltungsangebote. Am Sonntagnachmittag wird ab 11 Uhr ein Mitmachzirkus an der Martinskirche die kleinen Gäste zum Jonglieren, Einrad fahren und vielem mehr animieren.

„Meile des Ehrenamts“ und Europäische Meile“

An dem Tag wird es in der Leopoldstraße eine „Meile des Ehrenamtes“ geben. Auf dieser Meile präsentieren sich verschiedene Ettlinger Vereine und Organisationen. Wie immer bringen die Vertreter aus den Partnerstädten mit kulturellen und kulinarischen Angeboten europäisches Flair in die Stadt. Die „Europäische Meile“ vor dem Schloss ist einer der besonderen Farbtupfer des Marktfestes. Aus allen Partnerstädten Ettlingens, auch aus der englischen Clevedon, werden deren Partnerschaftsorganisationen beziehungsweise andere Repräsentanten anwesend sein und an Ständen mit Informationen beziehungsweise Spezialitäten aus diesen Kommunen aufwarten. „Es ist schon lange her, dass alle Partnerstädte von Menfi, Epernay, Gatschina, Löbau, gleichzeitig anwesend sind“, unterstreicht Nina Grießhaber vom Kulturamt die zu erwartende Vielfalt der „Europäischen Meile“.

Kunsthandwerkermarkt im Schlosshof

Und vom breit gefächerten Spektrum bei der Vereinsmeile in der Leopoldstraße ist sie ebenfalls angetan: Es reiche vom Caritasverband und der Bürgerwehr über den Lauftreff und die Naturfreunde bis zum Sozialverband VdK. Eine andere Attraktion des Marktfestes ist der Kunsthandwerkermarkt mit rund 60 Ausstellern oder Händlern im Schlosshof. Und mit wievielen Besuchern rechnet Nina Grießhaber? „Über 20 000 können wir schon erwarten.“ Sie rechnet damit, dass die Vorverlegung am Freitagabend einen deutlichen Schub nach oben bei den Zuschauerzahlen bringen wird.
Für das Marktfest können die teilnehmenden Vereine am Donnerstag ab 18.30 Uhr mit dem Aufbau ihrer Stände und Zelte beginnen. Nina Grießhaber: Man habe Gespräche mit den Vereinen geführt, dass auf die Ladeneingänge der Geschäfte im Bereich des Marktgeschehens beim Aufbau der Stände Rücksicht genommen werde. Geschlossen hat am Sonntag, 28. August, wegen des Marktfestes das Museum Ettlingen. Dies betrifft auch die Außenstelle im Lauerturm. Während des Marktfestes am Freitag und Samstag hat das Museum von 13 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Die archäologische Sammlung kann am Samstag allerdings nicht besichtigt werden.

Service
Weitere Infos über das von Freitag, 24., bis Sonntag, 26. August, laufende Ettlinger Marktfest im Internet unter www.ettlingen.de.