Vorweihnachtlich schön geschmückt werden Ettlingens zentrale Plätze für den Sternlesmarkt. Der dauert vom 30. November bis nach Weihnachten. | Foto: Archiv

In Ettlingens Altstadt

Sternlesmarkt mit Glimmer, Glanz und Glühwein

Anzeige

Wieder Sternlesmarkt in der Altstadt  von Ettlingen:   Der Aufbau erfolgt ab 25. November, Eröffnung ist am 30. November um  12 Uhr mittags.  Ab dann ist das Zentrum eine Weihnachtsstadt mit Glimmer, Glühwein, Glanzlichtern. 40 Buden werden für den nunmehr 31. Sternlesmarkt gestellt. An den einen kann man sich stärken, an den anderen Kunsthandwerk, Dekoartikel und Geschenke kaufen. Hinzu kommen sechs Süßwarenstände und zwei Fahrgeschäfte.

Auf zwei Bühnen Musikprogramm

Auf zwei Bühnen, einer größeren beim Rathaus und einer kleineren auf dem Neuen Markt, spielt während des Advents an vielen Abenden die Musik – von Jazz über Pop bis zu klassischen Weisen. Schulen, Vereine und Ensembles bringen sich hier ein. Neben einer Weihnachtskrippe mit Figuren von Rudi Bannwarth gibt es am dritten Advent wieder eine lebendige Krippe bei der Martinskirche. Nicht fehlen dürfen die  fünf Sternschnuppenhütten, in denen sich Kunsthandwerker, aber auch caritative und soziale Einrichtungen mit ihren Produkten tageweise präsentieren. Auch eine  Delegation aus der italienischen Partnerstadt Menfi  wird Anfang Dezember erwartet.  In einer eigenen Hütte  bietet sie Typisches aus Sizilien an.

Viel Gedränge herrscht bei entsprechender Witterung erfahrungsgemäß in den Abendstunden. | Foto: Archiv

Adventsfenster an der Schlossfassade

Im Vorfeld des Sternlesmarktes verteilt die Stadt ein anzeigenfreies Programmheft „Sternenschöne Ettlinger Weihnachtszeit“ an Haushalte auch im Albtal.  Ziel: Menschen in den Stadt zu holen. Sei‘s zum Einkaufen, sei‘s zum Konsumieren, sei‘s zu kulturellen Veranstaltungen  im Schloss.  OB Johannes Arnold und Kulturamtsleiter Robert Determann lobten den Adventskalender an der Schlossfassade, der in Zusammenarbeit mit der Schillerschule entstanden ist . Ab 1. Dezember wird täglich ein anderes Motiv-Fenster dort angestrahlt. Für den 6. Dezember ab 17 Uhr kündigte Determann den bei Kindern und Eltern beliebten Laternenumzug an.

Wieder Stiefelrallye für Kids

Citymanagerin Nicole Bär verwies auf die am 1. und 2. Dezember erneut geplante Stiefelrallye. Der Nachwuchs kann an beiden Tagen von 9 bis 16 Uhr einen Stiefel im Rathaus Ettlingen (nicht bei der Stadtinformation!) abgeben. Den befüllen Einzelhändler mit Waren vom Cap-Markt. Zwischen dem 8. und 12. Dezember steht der Stiefel im Schaufenster einer der Läden in der Innenstadt. „Wir können 500 Stiefel annehmen“, sagt Bär. Sie freue sich über das große Interesse des Einzelhandels – knapp 40 Händler beteiligen sich. 2016 waren es rund 30. Auch hätten zahlreiche Geschäfte angekündigt, an den Samstagen im Advent bis 18 Uhr zu öffnen.

Werbetafeln  an allen Ortseingängen

Ein Wort zum Finanziellen: Der Etat für den Sternlesmarkt liegt bei rund 120 000 Euro, davon kommen   70 000 durch Standgebühren wieder herein. Engagiert sind neben Stadtmarketing und Kulturamt der Bauhof, die Stadtgärtnerei, ferner die Stadtwerke. Geworben wird für den Weihnachtszauber in Ettlingen auf großen Tafeln an den vier Ortseingängen , auf Fahnen und auf rund 200 Plakaten.
Sammler wissen auch längst, dass die Stadt wieder eine Weihnachtskugel hat anfertigen lassen. Dieses Mal mit dem Motiv Rathaus und Kirche Oberweier. Man erhält die in einem Rotton gehaltene Kugel sowohl an den Ständen des Sternlesmarktes als auch bei der Stadtinformation.

30. November bis 28. Dezember, Altstadt Ettlingen, täglich 11 bis 21 Uhr, Heilig Abend 11 bis 14 Uhr, am ersten Weihnachtsfeiertag ist der Sternlesmarkt geschlossen.