Vom Horbachpark Ettlingen aus startet traditionell das Maibike - 1 000 Radbegeisterte machten dieses Mal mit. | Foto: kdm

1 000 Teilnehmer in Ettlingen

„Quäl dich“ auf 60 Kilometer beim Maibike

Anzeige

Von Klaus Müller

Wieder Maibike in Ettlingen:  Aus Münster kam Jörg nach Ettlingen, um beim Maibike am Sonntag  mitzufahren . Zusammen mit einigen Mitstreitern will er sich auf die „große Strecke“ wagen. Über 60 Kilometer ist sie lang. Mehr als üblich.

Manchem war 2016 Strecke zu kurz

„Vergangenes Jahr gab´s etwas Kritik, dass die lange Strecke zu kurz sei“, erzählt Streckengestalter Herbert Hocher vom Mountainbike-Club (MTB) Karlsruhe. Die Reaktion: Beim Maibike 2017 mit Start und Ziel im Horbachpark, sattelte der Club noch ein paar Kilometer auf die eigentlich vorgesehenen 60 Kilometer drauf.

Mehr als 1000 Teilnehmer am Start

Über 1 000 Teilnehmer waren am Start. Bereits Tage vor dem Ereignis musste die Startliste geschlossen werden. „Mehr als 1 000 Fahrer wollen wir nicht auf die Strecken schicken“, sagt Rebecca Rutschmann. Gemeinsam mit Moritz Kessler und Holger Fiederling bildet sie den harten „Orga-Kern“. Glück hatten die Mountainbiker, sie konnten unter drei Distanzen von 20 bis über 60 Kilometer wählen, mit dem Wetter.

Ein bisschen Sadomaso machen

„Das ist perfekt. Vor allem um ein bisschen Sadomaso zu machen – sich auf der Strecke zu quälen“, meint Peter lachend. Dass es etliche Streckenabschnitte in sich haben, bestätigen seine Mitfahrer. Von Stress oder Hektik vor dem Start ist nichts zu spüren. Warum auch? Jeder kann starten, wann er will.

Ins Ziel will jeder Fahrer

Zeiten werden keine gemessen. Offiziell. „Heimlich“ drückt dann doch so mancher Teilnehmer seine eigene Stoppuhr. Und ins Ziel will eh jeder. Das gilt auch für die in schwarz-gelb gewandeten Biker, die im Dress der Post fahren; oder genauso für die Gruppe von Polizeibeamten in „Radlerzivil“.

Vielfalt bei den Outfits

Überhaupt, und das macht mit den Charme des Maibike aus: An Figuren, und das im wahrsten Sinne des Wortes, an entsprechenden Outfits herrscht eine sehenswerte Vielfalt. Dafür, dass alle unbeschadet ins Ziel kommen, dass sie sich je nach Strecke vom Wattkopftunnel ins Albtal bis nach Bad Herrenalb, nicht verfahren, sorgen zahlreiche Helfer des MTB.

DRK „repariert“  Schürfwunden

Ganz schadlos indes überstand nicht jeder das Auf und Ab, die mitunter engen Single-Trails. Das DRK hatte einige Schürfwunden und Prellungen zu behandeln. Das Maibike hat sich zu einer festen Veranstaltungsgröße mit viel Zulauf entwickelt. Und das soll laut Orga-Team auch so bleiben, da die Zusammenarbeit mit der Stadt Ettlingen (zuständig fürs Rahmenprogramm) und mit den Sponsoren, darunter die Stadtwerke Ettlingen, gut funktioniert. Live-Musik und Bewirtung durch den türkisch-islamischen Kulturverein Ettlingen rundeten das Ereignis ab.