Mit vielen Besuchern rechnen die Betriebe in Ettlingen-West am 20. April bei der dritten "Langen Nacht des Gewerbes". Unser Bild entstand 2017 bei dem Event. | Foto: Kleber

Viele Betriebe machen mit

„Lange Nacht des Gewerbes“ in Ettlingen-West

Anzeige

Nicole Bär, Citymanagerin in Ettlingen, und der Vorsitzende des Gewerbevereins, Henrik Hotz, fühlen sich bestätigt: Die „Nacht des Gewerbes“ läuft; immer mehr Betriebe möchten mitmachen. Beim nunmehr dritten Event dieser Art am Freitag, 20. April, gibt es im Industriegebiet Ettlingen-West mit zwölf Stationen so viel wie nie zuvor. Auch hat sich die Zahl der „Untermieter“ an selbigen erhöht. „Wir freuen uns über die große Bereitschaft, zu öffnen und hoffen auf viele Gäste“, sagt Hotz. Bär ergänzt: „Wir haben ein abwechslungsreiches Programm und zeigen, was unser Industriegebiet so alles zu bieten hat.“

Musik, Beratung, Präsentationen

Und das ist eine ganze Menge: Es gibt Musik, Präsentationen, Mitmachaktionen, Beratung und natürlich auch etwas gegen den Hunger. Das Ganze in der Zeit von 18 bis 22 Uhr. Der größte Teil der Stationen befindet sich in der Hertzstraße. So Piston‘s Edeka, Autohaus Stoppanski, Miele-Center Mescher, Gienger elements, die Stadtwerke Ettlingen sowie die Feuerwehr, Ungeheuer Automobile und das Gartencenter Iben. Hinzu kommen Bikelager und Kombitex in der Carl-Metz-Straße, Kölper Colours & Design in der Borsigstraße sowie Eble Motorgeräte in der Marie-Curie-Straße.

Mit  Shuttle-Bussen von A nach B

Wer nicht zu Fuß von einem Standort zum nächsten wandern will, der nimmt einfach die Gratis-Shuttle Busse, die Ungeheuer, Stoppanski und die Stadtwerke vorhalten. An jeder großen Station sind kleinere Gewerbetreibende vertreten, kann man sich stärken oder Kunst und Musik erleben. Ein paar Beispiele: Bei Eble ist ein Kettensägenkünstler zu Gast, bei Kombitex Systembaustoffe/Bodenbeläge spielt die Band „Wellimusic“ und informiert Ex-KSC-Spieler Rainer Scharinger über die Benefizaktionen von Scharinger & Friends. Bei den Stadtwerken kann, wer will, mit den Fußballern des SV Spielberg am Tischkicker Tore schießen oder gegen die Damenmannschaft des TV Busenbach an der Tischtennisplatte um Punkte kämpfen.

Etabliertes Angebot im Frühjahr

„Wenn das Wetter stimmt, wird der Abend richtig gut“, ist Henrik Hotz überzeugt. Die „Nacht des Gewerbes“ habe sich inzwischen als Frühjahrsangebot im Industriegebiet etabliert. Nicole Bär spricht davon, dass im Vorfeld kräftig geworben und auch außerhalb Ettlingens plakatiert wurde. Es seien hier Kosten von 6 000 Euro entstanden; 4 800 davon übernehmen die Betriebe, 1 200 steuert das Citymarketing bei. Wer am Freitagabend durchhält und alle zwölf Stationen aufsucht, der kann sich ein Kärtchen abstempeln lassen, dieses dann vor Ort einwerfen und sich die Chance auf einen von rund 30 Preisen sichern. Zu gewinnen gibt es allerhand: vom Notebook über Einkaufsgutscheine bis zu Eintrittskarten in Bäder und ins Kino.