Die Feuerwehr hat in Rheinstetten zwei verwaiste Eichhörnchenbabys gerettet. | Foto: Feuerwehr

Aus Nest geholt

Rheinstetten: Feuerwehr rettet Eichhörnchenbabys

Anzeige

Mit einem Klettereinsatz im Baum haben Freiwillige Feuerwehrleute aus Rheinstetten ein kleines Eichhörnchen gerettet. Passanten hatten die tote Eichhörnchenmutter und ein weiteres hilfloses Jungtier am Sonntagnachmittag in der Nähe des Baums entdeckt.

Die verständigte Tierrettung schlug daraufhin Alarm, meldet die Feuerwehr. Die Helfer vermuteten, dass im Kobel, dem Eichhörnchennest, noch weitere Jungtiere saßen. Normalerweise besteht ein Eichhörnchenwurf nämlich aus zwei bis drei Jungtieren.

Weiteres Eichhörnchenbaby im Nest

Ein Feuerwehrmann machte sich mit Höhenretterausrüstung gesichert auf den Weg in die Baumkrone. Oben im Nest fand der Retter tatsächlich noch ein weiteres Jungtier. „Das kleine fiepende Eichhörnchen wurde behutsam in einem mit Decken ausgepolsterten Korb in die Obhut der Kleintierklinik gebracht“, heißt es in der Meldung der Feuerwehr.

(ots/bnn)