Läufer jeden Alters machten sich auf die fünf und zehn Kilometer lange Strecke durch Waldbronns Kurpark. | Foto: Za

„Anspruchsvolle Strecke“

Kurparklauf zieht Sportler nach Waldbronn

Anzeige

Von Helmut Zahnleiter

Vierter Kurparklauf in Waldbronn:  Knapp 90 Läuferinnen  und Läufer schickte Bürgermeister Franz Masino am Samstag  auf die Strecke. Die Teilnehmer kamen aus der gesamten Region, gesponsert wurde der Lauf, der immer anlässlich des Kurparkfestes stattfindet, von  Bosch, Bertel und Partner (BBP) Waldbronn.

Anspruchsvoll, aber sehr reizvoll

Internationalen Touch bekam das Sportevent durch Izabela Pertek, eine junge, in Stuttgart wohnende Polin. „Die Strecke ist anspruchsvoll, aber auch sehr reizvoll“, war ihre Einschätzung. Erster über die zehn Kilometer wurde Roland Golderer aus Ellmendingen, der zum ersten Mal teilnahm. „Vielleicht werde ich mich nach den gelaufenen Zeiten einem Verein anschließen“, so der Hobbyläufer. Laufen und Radfahren seien sein fast tägliches Trainingsprogramm.

Karlsruher siegt über fünf Kilometer

Der Sieger über fünf Kilometer kam mit Manfred Deger aus Karlsruhe. Er nahm schon zum dritten Mal teil. Die Strecke sei anstrengend, bei dem welligen Verlauf gelte es, die Kräfte gut einzuteilen, meinte er. Beide, Golderer wie Deger, waren jeweils um rund zwei Minuten schneller als die Vorjahressieger. Interessant war zu sehen, dass aus der ersten Runde mehrere Zehn-Kilometer-Läuferinnen und Läufer als erste am Ziel vorbeikamen und sich auf die zweite Runde machten. Für Holger Philipp, mit dem SV Langensteinbach , für die Zeitnahme zu ständig, ein Zeichen, dass gut trainierte Läufer unterwegs waren. Der älteste Läufer kam mit Klaus Bayer, Jahrgang 1941, vom TV Herxheim, er absolvierte die zwei Fünf-Kilometer Runden in 1:20. Ältester Teilnehmer über die fünf Kilometer war der Waldbronner Hannes Merkle, der mit seinen 71 Jahren noch einen Halbmarathon laufen will.

Ergebnisse: Fünf Kilometer Frauen: 1. Catherine Bayer-Klier (TV Herxheim), 22:36,3; 2. Pia Ringhoffer, 22:43,5; 3. Dina Otto, 23:13,8. Fünf Kilometer Männer: 1. Manfred Deger (LSG Karlsruhe), 19:48,7; 2. Stefan Leichtweis (Straubenhardt), 21:54,6; 3. Oliver Wendel (VfL Ostelsheim) 22:04,9. Zehn Kilometer Frauen: 1. Svenja Rayker, 44:44,4; 2. Kathrin Hoffmann (Team BBP) 45:12,0; 3. Christine Holdermann (Skizunft Bad Herrenalb) 49:55,4. Zehn Kilometer Männer: 1. Roland Golderer (RSV Schwalbe Ellmendingen) 36:20,2; 2. Tim Weber (SV Oberkolbach) 36:55,3; 3. Daniel Kirchenbauer (SV Oberkolbach) 37:21,6.