Ein Auto wurde die Böschung heruntergeschleudert. | Foto: Reichelt

Zwei Schwerverletzte

Schwerer Unfall auf L563 zwischen Mutschelbach und Kleinsteinbach

Anzeige

Zwischen Karlsbad-Mutschelbach und Pfinztal-Kleinsteinbach hat sich kurz vor 18 Uhr ein schwerer Frontalunfall ereignet. Laut Polizei gibt es vier Verletzte, mindestens eine Person soll in ihrem Fahrzeug eingeklemmt gewesen sein. Zwei Personen sollen schwer verletzt worden sein.

Nach Angaben der Polizei war der 40-jährige Unfallverursacher kurz vor 18 Uhr auf der Landesstraße 563 in Richtung Mutschelbach unterwegs, als das Auto auf die Gegenfahrbahn fuhr. Dort kam jedoch ein Pkw entgegen.

Es kam zu einer seitlich versetzten Frontalkollision, bei der beide Fahrzeuge abgewiesen und nach links und rechts von der Straße geschleudert wurden. Das Auto des 40-Jährigen überschlug sich und kam erst am Fuß eines rund zehn Meter tiefer liegenden Abhangs an einem Bach zum Stehen.

Auch Kinder im Auto

Im zweiten Auto saßen auch zwei fünf und zwölf Jahre alte Kinder, die leichte Verletzungen davontrugen. Die zwei Fahrer wurden schwer verletzt in die Klinik gebracht, die Fahrzeuge abgeschleppt.

Zu klären ist laut Polizei, ob der Verursacher vorm Unfall ein missglücktes Überholmanöver eingeleitet hatte.

 

Hilfe zum BNN-Newsletter

Datenschutzerklärung

 

Dieser Artikel wird aktualisiert.

BNN