Tristes Winterwetter
Insgesamt rückte die Polizei zu 66 Einsätzen im Zusammenhang mit Unwetterschäden aus. | Foto: Uwe Zucchi/Archiv

Karlsruhe, Pforzheim, Enzkreis

Sturmtief mit Orkanböen: Diese Schäden gab es im Umkreis von Karlsruhe

Anzeige

Vom Deutschen Wetterdienst war für den vergangenen Sonntag von 06.00 Uhr bis 24.00 Uhr eine Unwetterwarnung vor orkanartigen Böen herausgegeben worden. Durch das Sturmtief ist es im Bereich des Polizeipräsidiums Karlsruhe zu einigen Unfällen und Beschädigungen gekommen.

Der Wind verstärkte sich ab ca. 12.00 Uhr merkbar bis hin zu Sturmböen und flaute, begleitet von zum Teil kräftigen Regenfällen, bis gegen 20.00 Uhr wieder merklich ab, schreibt die Polizei in einer Pressemeldung. Im Dienstbezirk des Polizeipräsidiums Karlsruhe seien in diesem Zeitraum bei der Leitstelle der Polizei etwa 66 Einsätze wegen Unwetterschäden oder Unfällen abgearbeitet worden. In der Regel habe es sich um abgebrochene Äste, umgestürzte Bäume und Bauzäune, umgeknickte Verkehrszeichen, beschädigte Dächer oder andere herumfliegende Gegenstände gehandelt, so die Polizei.

Auf der A5 in Fahrtrichtung Süd auf der Höhe von Büchenau sei ein umgefallener Baum zum Teil auf dem rechten Fahrstreifen zum Liegen gekommen und musste durch die Autobahnmeisterei entfernt werden. Dabei sei die Windschutzscheibe eines Pkws durch einen Ast beschädigt worden. Insgesamt hatte die Polizei 22 Einsätze im Stadtkreis Karlsruhe und zwölf in Ettlingen. Im Bereich Pforzheim/Enzkreis seien zehn und im Bereich Calw/Nagold acht sturmbedingte Unfälle oder Schäden der Polizei gemeldet worden.

(ots/BNN)