Einen gemeinsamen Auftritt haben die Museen Ettlingen, Baden-Baden und Rastatt auf der art Karlsruhe. Der Aufbau in der Messehalle in Rheinstetten läuft. | Foto: Bentz

Ettlingen baut Stand auf

Museen gemeinsam auf der art Karlsruhe

Anzeige

Auf der Kunstmesse art Karlsruhe werden sich die städtischen Museen Baden-Baden, Ettlingen und Rastatt vom 22. bis zum 25. Februar unter dem Motto „Museen gut vernetzt“  mit einem gemeinsamen Infostand präsentieren. Das haben sie erfolgreich schon 2017 getan.  Die Häuser sind historisch  miteinander verbunden: Die einstigen Residenzen Baden-Baden, Rastatt, Ettlingen, jede von ihnen mit herrschaftlichen Schlössern ausgestattet, waren bis 1771 tonangebend in der „alten Markgrafschaft Baden-Baden“.

Gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit

Bei den Museumsleiterinnen Daniela Maier aus Ettlingen, Heike Kronenwett aus Baden-Baden und Iris Baumgärtner vom Stadtmuseum Rastatt reifte die Idee, künftig auch in der Öffentlichkeitsarbeit enger zusammenzuarbeiten. Das soll Synergieeffekte bringen. Denn die Museumslandschaft hat sich verändert.  Netzwerke sind gefragt, um eine bessere Außenwirkung zu erzielen.

Gemeinsame Finanzierung

Organisation und Finanzierung des  Auftritts auf der art  werden von den Städten zu gleichen Teilen geschultert. Standdienst machen insgesamt 14 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter; das Ettlinger Museum ist mit vier Beschäftigten vertreten. Derzeit laufen die  Aufbauarbeiten in der Messe.  Den Standort in Halle 1 bezeichnet  Daniela Maier als  „sehr gut“.  Ein Gemeinschaftsstand falle einfach mehr  auf  „als wenn jeder für sich etwas macht“.  Neben den genannten Stadtmuseen sind auch die Städtische Galerie Fruchthalle, das Wehrgeschichtliche Museum und die Historische Bibliothek der Stadt Rastatt am Messestand vertreten. Ein Flyer bündelt alle Sonderausstellungen der beteiligten Museen für das Veranstaltungsjahr 2018.

Gemeinsamer Flyer

Das gemeinsame Erscheinungsbild unter dem Motto „Museen gut vernetzt “ entwarf die Ulmer Grafikerin Claudia Frey. Visualisiert werden in einer neuen frischen Farbgebung die Gemeinsamkeiten der Museen. Die geometrisch abstrahierten Bildelemente in Form von Splittern zeigen die geschichtliche Reichweite der Historie auf. In den Bildelementen schließlich spiegeln sich das breite Repertoire aus unterschiedlichen Zeitepochen und die Vielfältigkeit der Museen wider.

Der Stand auf der art  in der Messe Karlsruhe in Rheinstetten befindet sich in Halle 1 auf der art, Öffnungszeiten: An allen Messetagen 11 bis 19 Uhr