Mindestens eine Person ist ums Leben gekommen.

Frontalzusammenstoß

Ein Toter nach missglücktem Überholmanöver in Bad Wildbad/Calmbach

Anzeige

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B294 ist am Sonntagabend mindestens eine Person getötet worden. Der Unfall ereignete sich kurz nach dem Ortsausgang Calmbach in Richtung Freudenstadt.

Wie die Polizei erklärte, stießen zwei Pkw gegen 19 Uhr frontal zusammen. Es gibt mehrere Verletzte.

Missglücktes Überholmanöver

Nach bisherigem Ermittlungsstand überholte ein 30-jähriger Audi-Fahrer mehrere Fahrzeuge und geriet in einer Rechtskurve in einen entgegenkommenden VW Sharan. In diesem saßen zwei Personen im Alter von 22 und 20 Jahren.

Der Audi-Fahrer wurde durch den Zusammenstoß so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Sein Beifahrer sowie die beiden Insassen des VW wurden durch den Rettungsdienst schwer verletzt in Krankenhäuser nach Pforzheim und Calw verlegt.

Hierfür kam auch ein Rettungshubschrauber zum Einsatz. Alle Beteiligten hatten den Sicherheitsgurt angelegt.

Sachverständiger klärte Unfallhergang

An beiden Unfallfahrzeugen entstand jeweils ein Schaden von ca. 25.000 Euro. Sie mussten abgeschleppt werden.

Im Einsatz befanden sich die Freiwillige Feuerwehr Bad Wildbad mit sechs Fahrzeugen, der Rettungsdienst mit acht Rettungswagen und zwei Notärzten. Die Polizei war neben einem Fahrzeug des Verkehrskommissariats Pforzheim zusätzlich mit mehreren Streifenwagen der Reviere Calw und Neuenbürg vor Ort.

Zur vollständigen Rekonstruktion des Unfalles wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Für die Unfallaufnahme und die Bergungsmaßnahmen musste die Bundesstraße bis gegen 23.40 Uhr gesperrt bleiben.

 

Hilfe zum BNN-Newsletter

Datenschutzerklärung

 

BNN/pol