Musicals - wie hier "Grand Hotel" - laufen in Ettlingen gut, das Schauspiel ist weniger gefragt. Was hat eine neue Leitung der Schlossfestspiele ab 2019 vor? | Foto: Archiv

Gemeinderat wählt Intendant

Wer wird Leiter der Schlossfestspiele Ettlingen?

 

Wer „beerbt“ den Leiter der Schlossfestspiele Ettlingen? Im Barockschloss Ettlingen  geht  es am Mittwoch, 14. März,  um die Nachfolge von Intendant Udo Schürmer. Der hört nach zwölf Jahren, geprägt von Erfolgen im Musical und weniger guten Besucherzahlen im Schauspiel, zum Ende der Saison 2018 auf. Unter den Gegebenheiten in Ettlingen wollte er nicht mehr weiter machen. Auf eine Ausschreibung hin bewarben sich 32 Interessenten, vier sind in engster Wahl.

Eine Frau, ein Mann und ein Duo

Der Gemeinderat will im Rittersaal über eine neue Spitze für die Schlossfestspiele Ettlingen  entscheiden. Er hat die Wahl zwischen Solveig Bauer aus Saarbrücken, Christoph Biermeier aus Schwäbisch Hall und dem Duo Bernd Gnann/Ingmar Otto aus Karlsruhe. Letztgenannte kennt man vom Karlsruher Kammertheater, das sie in den vergangenen Jahren in die Erfolgsspur geführt haben. Ihre Aufgaben (und das Intendantensalär) würden sie sich im Fall ihrer Wahl wie in Karlsruhe teilen: Gnann als Mann fürs Wirtschaftliche und Otto als Verantwortlicher für die Kunst.

Erfahrung mit dem Freilichttheater

Otto hat in der Region über das Kammertheater hinaus mit Musicals Erfolge verzeichnet (u. a. „Spamalot“ am Badischen Staatstheater) und auch bereits Freilichtproduktionen inszeniert. Im kommenden Sommer bringt er bei den Frankenfestspielen Röttingen „Die Drei von der Tankstelle“ heraus.Breimeier bescherte den Freilichtspielen Schwäbisch Hall als Impresario zwischen 2003 und 2016 hervorragende Zahlen, sei’s durch bewährte Publikumshits, sei’s durch Eigenproduktionen wie „The Stairways to Heaven“. Als er sich nach 13 Jahren in Hall auf eigenen Wunsch verabschiedete, titelte die „Südwestpresse“ angesichts ausverkaufter Vorstellungen und Jubelstürmen der Zuschauer: „Starker Abgang von Intendant Christoph Biermeier“. Auch Solveig Bauer kennt sich mit Theater unter freiem Himmel aus. So arbeitete sie beispielsweise als Dramaturgin bei den Schlossfestspielen Werningerode. Neben ihrer Tätigkeit als Regisseurin hat sie einen Lehrauftrag für szenisch-musikalischen Unterricht.

Einmal entschied das Los

Seit dem vorzeitigen Abgang von  Fritzdieter Gerhards als Leiter der Schlossfestspiele Ettlingen  2002 bergen Intendantenwahlen  immer wieder Überraschungen in sich. So als dessen Nachfolger, Jürgen Flügge aus Grasellenbach, im Sommer 2002 per Losentscheid ins Amt kam. Er hatte gegen den damaligen Leiter des Baden-Badener Theaters, Peter Lüdi, das Quäntchen Glück mehr. Auch Schürmers Inthronisation verlief holprig.  Er wurde Chef der Schlossfestspiele, nachdem der eigentlich Gewählte, Matthias Rehrl aus Karlsruhe, wegen unbefriedigender finanzieller Verhandlungen zurückgezogen hatte. An diesem Punkt will Ettlingens Verwaltung 2018 nichts anbrennen lassen: Honorar- und Etatfragen seien mit allen Kandidaten vorab geklärt, heißt es aus dem Rathaus.