After-Show-Party: Nachbarn, Freunde und Fans sind ins Gernsbacher "Syrtaki" gekommen, um Oliwia Czerniec (am Mikro) zur Finalteilnahme an der Casting-Show "The Voice Kids" zu gratulieren. | Foto: Dürr

„Voice-Kids“-Finalistin Oliwia

Anfragen für weitere Auftritte liegen schon vor

Anzeige

Von Susanne Dürr

Es herrscht ein bisschen Star-Fieber im griechischen Restaurant „Syrtaki“ in Gernsbach. Nachbarn, Freunde und Fans sind zur After-Show-Party gekommen, um der Finalistin der Musik-Castingshow „The Voice Kids“, Oliwia Czerniec, zu gratulieren, kleine Geschenke zu überreichen und das 13-jährige Gesangstalent live zu erleben. „Ich wohne in deiner Nähe“, stellt sich eine Nachbarin vor, „und war ganz beeindruckt, als ich dich im Fernsehen gesehen habe.“ Dem jungen Gesangstalent ist das Lampenfieber nicht anzumerken, locker scherzt die aufgeweckte Schülerin bis kurz vor ihrem Auftritt mit Freunden. Dann setzt sie sich ans Stage- Piano und beginnt ihr kleines, abwechslungsreiches Konzert aus Rock und Pop.

„Einfach auf der Bühne Spaß haben“

Dass sie nicht als Siegerin aus dem Wettbewerb hervorging, nimmt Oliwia gelassen. „Hauptsache, der Pokal bleibt im Team Mark Forster“, erklärt sie lächelnd im BNN-Gespräch. „Einfach auf der Bühne nur Spaß haben, egal ob Promi oder nicht, denn das ist das Einzige, was beim Singen zählt“, haben die Coaches ihren Schützlingen als Ratschlag mit auf den weiteren Lebensweg gegeben. Und die sichtliche Freude, mit der Oliwia den Saal rockt, schwappt im Nu aufs Publikum über, das begeistert mitklatscht. Die Herzlichkeit, mit der sie nach ihrer Rückkehr vom Finale in Berlin in der Heimat empfangen wurde, hat die Schülerin überrascht. Von der Musik-Profil-Klasse des Goethe-Gymnasiums wurde sie mit einem Kuchen und gebastelten Girlanden überrascht; Bürgermeister Julian Christ übergab der Gernsbacherin eine Urkunde für ihren gesanglichen Erfolg bei „The Voice Kids“ und fragte an, ob sie im kommenden Jahr zum 800-jährigen Stadtjubiläum auftreten könne.

Auftritt demnächst beim „Südstadtfestival“ in Karlsruhe

Durch den Erfolg bei der auf Sat.1 ausgestrahlten Sendung habe sie schon ein paar tolle Anfragen für Auftritte bekommen, erklärt Oliwia gegenüber dieser Zeitung. Doch gebe es auch schon länger geplante Auftritte wie der beim „Südstadtfestival“ in Karlsruhe am 13. Mai, bei dem sie schon zum dritten Male mit auf der Bühne dabei sein wird. Am 15. Juni wird die Schülerin im Rahmen der „Nacht der Big Bands“ in der Jahnhalle Gaggenau mit der Big Band ihrer Schule auftreten, auch als Solistin. „Einfach weiter Musik machen, wie bisher“, ist das erklärte Ziel von Oliwia.

Unterstützung durch die Familie

Ihre Leidenschaft für die Musik findet bei der Familie große Unterstützung. Während Papa Bartosz beim Auftritt im „Syrtaki“ die Bühnentechnik übernimmt, beantwortet Mutter Iwona charmant alle Fragen der interessierten Zuhörer rund um ihre Tochter. Und ihre Schwester Patricia, die für die Instagram-Beiträge zuständig ist, filmt die Live-Performance. Als Oliwia in den „Blind Auditions“ erstmals zu sehen war, hatte sie ihr ein Instagram-Profil angelegt. „Damals hatte Oliwia gerade mal 100 Followers, nach dem Finale waren es schon 10 000 und es werden täglich mehr“, erzählt die Studentin stolz.