Brachfläche seit einem Jahr: Dem Abriss des alten Verwaltungshochhauses an der Hauptstraße sollte sich nach früherer Planung nahtlos der Neubau eines Multifunktionsgebäudes anschließen. Baubeginn ist aufgrund diverser Verzögerungen aber erst im Juli. | Foto: Dorscheid

Mercedes-Benz-Werk Gaggenau

Arbeiten für Multifunktionsgebäude beginnen später

Die Arbeiten zum Neubau eines Multifunktionsgebäudes im Mercedes-Benz-Werk Gaggenau auf dem Areal des früheren Verwaltungsbaus starten später als geplant. Erst im Juli werde mit den Bauarbeiten begonnen, sagte jetzt ein Sprecher von Daimler in Stuttgart auf BNN-Nachfrage.

Gelände liegt brach

Das große Gelände an der Hauptstraße, auf dem früher das Verwaltungshochhaus („Bau 26“) des Mercedes-Benz-Werks Gaggenau stand, liegt seit rund einem Jahr brach. Ursprünglich sollte sich die Neubaumaßnahme ab dem Sommer 2016 unmittelbar an die Abrissarbeiten anschließen. Dann überplante Daimler sein Vorhaben, die räumlichen und technischen Anforderungen wurden teilweise neu definiert. Abstimmungen innerhalb des Konzerns wie auch Verhandlungen mit möglichen Baupartnern führten ferner dazu, dass die Neubaumaßnahme erst auf das Frühjahr 2017 und zuletzt auf den Sommer verschoben wurde.

„Hochbau“ ab September

Dabei, so der Sprecher, beginne die Baufirma im Juli zunächst mit den Keller- und Abdichtungsmaßnahmen; das Fundament des alten Gebäudes könne weiterhin genutzt werden. Diese Arbeiten würden weitgehend „unter Tage“ ablaufen, während die nach außen hin deutlich sichtbareren Hochbaumaßnahmen wohl erst im September beginnen. Grundsätzlich habe sich an dem Vorhaben aber nichts geändert, heißt es aus Stuttgart.

Saal für bis zu 600 Personen

Vorgesehen ist ein zweigeschossiges Multifunktionsgebäude mit einem großen und vielfach verwendbaren Saal im Erdgeschoss. Konzipiert für bis zu 600 Personen, soll der Saal für mannigfache Großveranstaltungen zur Verfügung stehen. Hinzu kommen im Erdgeschoss Nebenräume sowie die Büros für den betriebseigenen Sportverein SG Stern. Im Obergeschoss des Multifunktionsgebäudes soll zukünftig das Gesundheitszentrum des Benz-Werks Gaggenau mit Fitnessbereich und Räumen für die Physiotherapie untergebracht werden.

Kein Vergleich zum alten „Hochhaus“

Insgesamt wird der Neubau mit rund zehn Metern Höhe deutlich niedriger sein als das frühere „Hochhaus“: Dieses war in den 60er Jahren gebaut worden, ragte mit 23 Metern in die Höhe und wurde „stillgelegt“, weil es nicht mehr den Brandschutzanforderungen genügte. Im Frühjahr 2016 wurde es abgerissen. Die im ehemaligen „Hochhaus“ untergebrachten Abteilungen (Werkleitung, Verwaltung und Personal, Einkauf, Controlling und andere) waren bereits im Herbst 2015 in das neue vierstöckige Verwaltungsgebäude, erstellt direkt gegenüber auf der anderen Seite der Hauptstraße, umgezogen. In diesen Neubau, auf dessen Dach sich der Mercedes-Stern nun weithin sichtbar dreht, hatte Daimler über zehn Millionen Euro investiert.