Majestätische Haltung, eindrucksvoller Himmel: Dieses Blatt aus dem aktuellen Kalender für 2019 von Bernd Günter aus Freiolsheim zeigt den Berner „Mutz“ auf der Hornisgrinde bei Sonnenuntergang.
Majestätische Haltung, eindrucksvoller Himmel: Dieses Blatt aus dem aktuellen Kalender für 2019 von Bernd Günter aus Freiolsheim zeigt den Berner „Mutz“ auf der Hornisgrinde bei Sonnenuntergang. | Foto: privat

Experte Bernd Günter

Liebeserklärung an den Berner Sennenhund

Anzeige

Sein Credo lautet: „Wer seinen Hund liebt, der erzieht ihn.“ Ein verantwortungsbewusstes, von Respekt geprägtes und liebevolles Miteinander von Mensch und Hund ist Bernd Günter aus Freiolsheim ein Herzensanliegen. Ganz besonders hat es dem international renommierten Hunde-Autor und -Fotograf wie auch seiner Frau der Berner Sennenhund angetan. Seit 35 Jahren teilen sie Haus und Leben mit einem „Bäri“-Rüden: Ob Max, Mutz, Mika, Matti und — aktuell — Malte, sie alle kommen aus deutschen oder schweizerischen Qualitäts-Zuchtstätten.

Günters Passion ist es nach eigenen Worten, „das Wohl dieser traditionsreichen schweizerischen Hunderasse auf vielfältige Weise zu fördern und in Wort und Bild das vorzügliche Wesen und die imposante Schönheit des Berner Sennenhundes zu vermitteln“. Er ist seit Jahrzehnten Mitglied der Berner Sennenhund-Vereine in Deutschland, der Schweiz und den USA; er pflegt Kontakte und Informationsaustausch mit Berner-Clubs und Berner-Besitzern auf der ganzen Welt.

Kenner des Hundewesens

Der Amerikanistikprofessor mit Lebens- und Lehr-Erfahrung in den USA gilt zudem als ausgewiesener Kenner des amerikanischen Hundewesens. Viele seiner Beiträge beleuchten die Situation des Vierbeiners in den USA. Liebe zum Hund, betont er, ist eben viel mehr als Streicheleinheiten, als Spaziergänge und Leckerli. Liebe zum Hund verlangt nach seinen Worten eine intensive Bindung, sorgfältige Erziehung („liebevoll und konsequent“), eine umfassende Sozialisation, verantwortungsvolle Haltung wie auch eine artgerechte Beschäftigung des Tieres, die sich immer am jeweiligen Charakter des Hundes orientiert.

Für ein konfliktfreies, harmonisches Miteinander.

Seine Überzeugung formuliert er so: „Die Gesamtheit all dessen ist Voraussetzung für ein konfliktfreies, harmonisches Miteinander von Mensch und Hund – in der Familie und in der Gesellschaft und für eine wohlwollende Akzeptanz des Hundes durch die Gesellschaft.“ Nur auf diese Weise könne dem treuen Begleiter des Menschen die größtmögliche Freiheit beim Ausleben seiner artspezifischen Bedürfnisse gewährt werden. Letztlich sei ein Hund immer das, was der Mensch aus ihm gemacht hat.

Publikationen über Berner Sennenhund

Bernd Günter hat mit mehreren Publikationen auf sich aufmerksam gemacht. „Berner Sennenhund“ (Kynos-Verlag) gilt als Klassiker, aktuell liegt das Buch in der fünften Auflage vor. „The Bernese Mountain Dog – A Dog of Destiny” ist in den Vereinigten Staaten mit dem „Glyph Award for Best Animal Book“ ausgezeichnet und für einen „Award der Dog Writers Association of America“ nominiert worden.

Beiträge von Bernd Günter

Er spricht von rund 100 ausschließlich mit eigenen Fotos illustrierten Beiträgen, die er bereits in bekannten deutsch- und englischsprachigen Zeitschriften veröffentlicht hat, die sich mit der Lehre von Rassen, Zucht, Pflege, Verhalten, Erziehung und Krankheiten der Haushunde beschäftigen, etwa in „Der Hund“, „Partner Hund“, „Hundewelt“,“Lebendige Tierwelt“ oder „Schweizer Hunde Magazin“.

Die Themenbreite seiner Beiträge reicht von Rasse-Porträts über Zucht, Erziehung, Haltung bis hin zu Gesundheit, Körperpflege, Sport. Günter ist Mitglied der renommierten “Dog Writers Association of America” und der “World Dog Press Association”.

Tausende von Motiven.

Sein Bildarchiv enthält Tausende von Motiven, erzählt er stolz, und bildet die ganze Vielfalt des Berner Sennenhundes in unterschiedlichsten Situationen, Umgebungen, Stimmungen, Jahreszeiten oder Lichtverhältnissen ab. Rund 100 Titelbilder, so hat er es ausgerechnet, zieren Bücher, Zeitschriften und Kalender.

Fotografien für Kalender

Und er blickt auf Ausstellungen seiner Berner-Fotografie in der Schweiz, Großbritannien, Kanada und den USA zurück. Seit 24 Jahren fotografiert Bernd Günter exklusiv den Berner Sennenhund-Kalender eines internationalen Verlages.

In besonderem Licht

Sein Anspruch hierbei: Eindrucksvolle Fotos setzen prächtige Berner Sennenhunde ins besondere Licht – und dies an ausgewählten Orten; diese reichen von der Hornisgrinde bis zur kalifornischen Pazifik-Küste. Bis das beste Bild vor Ort „im Kasten“ ist, braucht es viel Geduld und eine gute Kommunikation von Herrchen und Hund.

Der Kalender für 2019 ist soeben beim diesjährigen Wettbewerb der „Dog Writers Association of America“ für den Award in der Kategorie Kalender nominiert worden.

Der Kalender 2019 von Bernd Günter „Bernese Mountain Dog Calendar 2019“ wird vom Verlag Avonside Publishing, UK/Petprints, USA, herausgegeben; Format: 30,5 x auf 30,5 Zentimeter, ISBN 1-785802-88-7.