Am Dienstag hat es in einer Küche in der Gaggenauer Furtwänglerstraße gebrannt.
Am Dienstag hat es in einer Küche in der Gaggenauer Furtwänglerstraße gebrannt. | Foto: Bracht

35 Feuerwehrleute vor Ort

Gaggenau: 100.000 Euro Schaden nach Brand

Anzeige

Am Dienstag hat es in einer Küche in der Gaggenauer Furtwänglerstraße gebrannt. Wie die Feuerwehr mitteilt, wurde kurz nach 14.30 Uhr dichter Rauch aus dem ersten Obergeschoss eines dreigeschossigen Wohngebäudes bemerkt. Die Atemschutzträger der Feuerwehrabteilungen Gaggenau und Ottenau konnten das Feuer schnell in der Küche lokalisieren und ablöschen.

von unserem Mitarbeiter Michael Bracht

Neben dem massiven Rauchschaden in der betroffenen Wohnung gab es auch einen Wasserschaden, ausgelöst durch einen verbrannten Wasseranschluss an der Spülmaschine. Die Wohnung ist im Moment unbewohnbar.

Feuerwehr mit 35 Einsatzkräften vor Ort

Durch das schnelle Handeln der Einsatzmannschaften konnte so ein größerer Schaden vermieden werden. Die Polizei hat die Ermittlungen übernommen. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 100.000 Euro.

Neben der Feuerwehr, die mit 35 Angehörigen und sieben Fahrzeuge vor Ort war, standen auch die DRK-Bereitschaft Ottenau, der DRK-Rettungsdienst und ein Notarzt zur Verfügung. Für die Zeit des Einsatzes musste die Furtwänglerstraße in diesem Bereich komplett gesperrt werden.