Brand auf dem Recylinghof Hintere Dollert in Gaggenau am Freitagabend, 3.1.
Der Brand soll in einer Umladehalle auf der Deponie ausgebroche sein. | Foto: Klewer/Einsatzreporter24

Feuerwehr

250.000 Euro Schaden bei Brand in Entsorgungsanlage in Gaggenau

Anzeige

Feuer in der Entsorgungsanlage in Gaggenau-Oberweier: Am Freitagabend hat es auf dem Recyclinghof „Hintere Dollert“ gebrannt. Neben Müll waren auch Teile einer Halle betroffen. Der Schaden wird laut einer Mitteilung der Polizei auf 250.000 Euro geschätzt.

Das Feuer brach in der sogenannten Umladehalle nach einer ersten Meldung gegen 18:30 Uhr aus. Ein Sprecher der Polizei Offenburg bestätigte auf Nachfrage, dass die Feuerwehr zwar großteils die Flammen unter Kontrolle hätte. Einzelne Glutnester müssten aber noch weiter gelöscht werden. Der Sprecher geht davon aus, dass der Einsatz noch bis in die Nacht andauern werde.

Die Polizei nimmt an, dass sich Abfälle selbst entzündet haben.

Starke Rauchentwicklung – Anwohner müssen Fenster und Türen schließen

Wegen der starken Rauchentwicklung hat die Polizei die Anwohner in der Nähe gebeten, Türen und Fenster zu schließen. Auch Lüftungsanlagen sollten nicht betrieben werden.

Auch interessant:
Bei einem Brand im Mai 2019 in Gaggenau ist damals ein Sachschaden von 100.000 Euro entstanden.

Die Rauchsäule sei weit um den Einsatzort zu sehen, bestätigte der Sprecher und weiter: „Uns wurde mitgeteilt, dass von Muggensturm auch die Flammen selbst zu sehen waren.“ Menschen kamen bisher nicht zu Schaden. Über die Ursache für das Feuer ist bisher nichts bekannt.

obit/pol