Mit Humor in die automobile Vergangenheit: Aus den Niederlanden wird zum Jubiläum in Gaggenau das Straßentheater "Tukkerconnexion" anreisen. | Foto: Jaap Bowens

„125 Jahre Automobil“

Gaggenau lädt im September zum Stadtfest

Anzeige

 Zwei Tage lang wird am ersten Septemberwochenende „125 Jahre Automobil in Gaggenau“ gefeiert. „Konzerte, Korso und Kurioses rund um das Automobil und zu Mobilität“ heißt es am 7. und 8. September in der Innenstadt – auf diesen Nenner bringt Kulturamtsleiterin Heidrun Haendle im Pressegespräch das umfangreiche Programm. „Wir wollen ein Stadtfest aus dem Jubiläum machen“, sagt Oberbürgermeister Christof Florus.

Start mit dem „Orient-Express“

Bekanntlich stellt Gaggenau die älteste Automobilfabrik der Welt, in der auch heute noch produziert wird. Zu verdanken ist dies zunächst den Männern der ersten Stunde wie dem Fabrikanten Theodor Bergmann und dem jungen Ingenieur Joseph Vollmer, der im Jahr 1894 mit den Planungen für die später „Orient-Express“ genannte Motorkutsche beginnt. Ganze Generationen von Gaggenauern arbeiteten nachfolgend „beim Benz“, die Identifikation mit dem Automobilbau und der Marke mit dem Stern ist weiterhin hoch.

Programm rund ums Automobil

Deshalb soll das Jubiläum mit der gesamten Stadt und Region gefeiert werden. Dabei wird sich vieles um Musik und rund ums Automobil drehen. Die Gastronomie und die Vereine werden für die Bewirtung sorgen.
Auch wenn noch nicht alles festgezurrt ist (und sich Musikgruppen noch melden dürfen) – es steht mehr als das Korsett, einiges ist aber noch in der Planung. Zu den besonderen Programmpunkten zählt eine „Classic Rally Ride“, ein Straßenprogramm der niederländischen Gruppe „Tukkerconnexion“. Inspiriert von den Pionieren der Automobilgeschichte und ihren Fahrzeugen, reist die Gruppe mit viel Humor in die Vergangenheit. Die Figuren scheinen direkt den Automobilplakaten des vorherigen Jahrhunderts zu entstammen.

Open Air auf dem Marktplatz

Ab Samstagnachmittag, 7. September, verwandelt sich der Marktplatz in eine große Open-Air-Konzertfläche. Den Auftakt übernimmt die neue Formation „Die Tollenhechte“ mit 50er Songs, Rock ’n’ Roll und Twist. Gegen 19 Uhr gehört die Marktplatzbühne den „Moonlights“, die mit beliebten Ohrwürmern sowie Schlagern die Stimmung anheizen wollen. Danach dürfen sich die Besucher auf einen weiteren einheimischen Star freuen: Eric Prinzinger.

Live-Musik aus dem Trabbi

Viel Musik gibt es auch sonntags ab 16 Uhr. Die neue Band von Roland Hasenohr und seinen Mitstreitern aus Gaggenau und der Region feiert ihre Premiere. Musik auf Wunsch gibt es aus einer fahrenden Juke-Box: Live-Musik aus dem Trabbi erklingt, sobald sich ein Passant für ein Lied entschieden und die entsprechende Zahlenkombination auf der Motorhaube eingegeben hat.

Auch Autokorso geplant

Mit zu den Höhepunkten dürfte auch der Autokorso am Sonntagmittag mit Unterstützung der Daimler AG zählen. Erwartet wird hierbei ein Querschnitt von Automobilen von damals bis heute. Auch wenn sie statt mit Motor mit eigener Muskelkraft angetrieben werden müssen, die fahrbaren Untersätze der „Tour de Gaggenau“ – die große Familienradtour wird in das Programm am Sonntag integriert. Am „Orient-Express“, der ebenfalls vor Ort sein wird, orientierte sich der Ottenauer Grafiker Holger Klement, der das Automodell mit dem städtischen Logo verknüpfte und so für das Jubiläumsjahr einen optischen Hingucker geschaffen hat, der die Feierlichkeiten begleiten wird.