Bei seinem Besuch in Gaggenau wurde Innenminister Thomas Strobl (mit Helm in der Hand) die Funktionsweise des Niedrigseilparcours gezeigt. | Foto: Kocher

Thomas Strobl besucht Gaggenau

Innenminister lobt den Präventionsverein

Von Joachim Kocher

„Was man Gutes an Jugendlichen tun kann, zahlt sich mit Zins und Zinseszins wieder zurück.“ Dies sagte Innenminister Thomas Strobl, der  anlässlich des 15. Geburtstags des Präventionsvereins „Lebenswertes Murgtal“ nach Gaggenau gekommen war. Strobl besuchte den Niedrigseilparcours am Schulzentrum in Bad Rotenfels. „Es ist für mich eine Ehrensache, bei Ihnen zu sein, mit meinem Besuch möchte ich meine Wertschätzung zum Ausdruck bringen.“

Flüchtlingsarbeit herausgestellt

Besonders würdigte der baden-württembergische Innenminister die Arbeit des Vereins mit den Flüchtlingen. Der CDU-Politiker trug sich auch in das Goldene Buch der Benz-Stadt ein. Die Landtagsabgeordnete Sylvia Felder stellte dem Innenminister in einigen Sätzen den Verein vor, Geschäftsführer Andreas Seitz ging auf dessen Gründung, Entwicklung und die bisherigen Projekte des Vereins ein. Der Verein „Lebenswertes Murgtal – Verein für Prävention und Sicherheit“ wurde am 23. April 2002 in den Räumen der Landesakademie Schloss Rotenfels ins Leben gerufen. Drei Personen – Georg Bierbaums, Dieter Spannagel sowie Andreas Seitz – sind seit der ersten Stunde dabei.

In mehreren Gemeinden aktiv

Dem Vorstand des Vereins gehören heute Bürgermeister Michael Pfeiffer, der Leiter des Polizeireviers Gaggenau, Jörg Hinrichsen, sowie die Landtagsabgeordnete Sylvia Felder an. Aktiv ist der Verein nach Aussage von Geschäftsführer Seitz im Zuständigkeitsbereich des Polizeireviers Gaggenau mit den Kommunen von Muggensturm bis Forbach. Seitz erinnerte an das Soccer Turnier des Landessportverbandes Baden- Württemberg im Juni 2006, das unter dem Motto „Straßenfußball für Toleranz“ stand. Nicht unerwähnt blieb das Projekt „Jung mit Perspektive“ auf der Basis Erlebnispädagogik mit Evaluierung durch die Universität Freiburg.

„Prävention ein entscheidender Faktor“

Der Geschäftsführer sprach auch den Niedrigseilparcours am Schulzentrum Dachgrub sowie die zwischenzeitliche Sanierung an. Der Parcours ist ein handlungsorientiertes Lern- und Spielfeld für alle Altersgruppen ab zehn Jahre. 2016/2017 wurde ferner ein Flüchtlingsprojekt mit verschiedenen Bausteinen gestartet. Polizeipräsident Reinhard Renter sprach die Prävention an, die ein entscheidender Faktor in der Kriminalbekämpfung sei. Der Verein unterstützt die Stadt, sagte Oberbürgermeister Christof Florus und Georg Bierbaums vom Polizeirevier Gaggenau meinte, dass es für die Polizei Luxus sei, einen Präventionsverein zu haben. Die Landtagsabgeordnete Sylvia Felder machte deutlich, dass der Verein für alle Gemeinden im Murgtal wichtig sei.