Kreativ und erfolgreich: Alessandro Cimino präsentiert eine Eistorte für einen Kindergeburtstag und einer seiner Eissorten im Eiscafé Rimini.
Kreativ und erfolgreich: Alessandro Cimino präsentiert eine Eistorte für einen Kindergeburtstag und einer seiner Eissorten im Eiscafé Rimini. | Foto: Ottmüller

Eis Rimini im Rennen um Titel

Ist die beliebteste Eisdiele Deutschlands in Gaggenau?

Anzeige

„Ich habe gar nichts davon gewusst“, sagt Alessandro Cimino begeistert und seine Augen leuchten. Ein Eismacher-Kollege aus Stuttgart hat ihn darüber informiert, dass Eis Rimini in der Gaggenauer Fußgängerzone, eine der drei Filialen der Eismacherfamilie Cimino, beim Gourmet-Magazin Falstaff gelistet ist. Dieses sucht noch bis zum 17. Juni die beliebteste Eisdiele Deutschlands.

Von unserer Mitarbeiterin Beatrix Ottmüller

Abstimmen können die Gäste auf der Homepage des Magazins und zwar jeden Tag aufs Neue. Mitbewerber in Baden-Württemberg sind Eisdielen aus Stuttgart, Mannheim und Heilbronn. „Die Konkurrenz ist groß“, sagt Alessandro Cimino. Er fühle sich geehrt, mit dabei zu sein und hoffe, dass seine Gäste bis Ende des Online-Votings noch kräftig für ihn abstimmen.

Teilnahme an der Weltmeisterschaft 2021 mit Avocado-Physalis-Sorbet

Für die Ciminos ist das nicht der erste Wettbewerb, an dem sie teilnehmen. Bereits im Jahr 2016 erzielten sie bei der Gelato World Tour den fünften Platz, im Jahr 2018 folgte der Meistertitel beim Deutschen Gelato Festival. Damit qualifizierten sich die Eismacher für das Finale der Weltmeisterschaft des Gelato Festivals, das im Jahr 2021 stattfinden wird.

Dort treten die Gaggenauer mit ihrem Avocado-Physalis-Sorbet, einer wunderbar cremigen und sehr frischen Eiskreation, gegen 35 weitere Finalisten aus aller Welt an. Das Sorbet ist laktose- und glutenfrei und vegan.

„Wir wollten mit unserem Beitrag mit der Zeit gehen. Viele unserer Kunden sind gesundheitsbewusst. Das ist ein richtiger Trend, den wir auch mit unseren Eissorten aufgreifen. Das Avocado-Physalis-Sorbet ist sehr beliebt“, sagt Alessandro Cimino, der sich sehr auf den Wettbewerb im nächsten Jahr freut und hofft, dass er mit seinem modernen Eis punkten kann.

In Gaggenau gibt es Toilettenrollen und Asphalt in Eisform

Die Ciminos sind bekannt für ihren ungewöhnlichen Eis-Kreationen. Die Ideen gehen ihnen dabei nie aus. Sie greifen gerne auf, was die Menschen aktuell bewegt. Die Hamsterkäufe zu Beginn der Corona-Krise inspirierte sie zu einer Eistorte in Toilettenrollen-Form.

Mehr zum Thema: Eisdielen in Rastatt und Gaggenau locken mit Klopapier-Eistorte

„Die kam so gut an, dass wir zu Anfang 50 bis 60 Stück pro Tag verkauft haben. Jetzt sind es noch vier bis fünf pro Woche“, lacht Alessandro Cimino. Ein weiterer Renner ist das Gaggenauer-Asphalteis. Es ist eine Vanillekreation in Asphaltfarbe.

„Wir haben es entwickelt, als es einmal sehr viele Baustellen in Gaggenau gab“, erklärt Alessandro Cimino. Auch ein Kräuterlikör-Eis und diverse Sorten, die nach beliebten Schokoriegeln oder Mixgetränken schmecken, finden sich in der Eis-Theke. Im Angebot sind 40 verschiedene Eisvariationen.

Für Kinder gibt es knallbunte Sorten wie Schlumpf- oder Delphin-Eis, für Gesundheitsbewusste stehen vier Joghurteis-Geschmacksrichtungen parat. „Klassiker sind noch immer Schokolade, Vanille und Erdbeereis. Aber auch Pistazie und Nuss zählt zu den traditionellen Sorten“, erklärt der Eismacher.