Der schwere Verkehrsunfall vom 13. Juli hat in Gaggenau große Solidarität ausgelöst. Bei der Spendenaktion eines Blumengeschäfts kamen mehr als 16 000 Euro für die Hinterbliebenen der beiden Opfer zusammen. | Foto: Mandic

Gaggenau: Spenden nach Unfall

Mehr als 16 000 Euro für Hinterbliebenen

Anzeige

Bei der Spendenaktion zugunsten der Hinterbliebenen zweier Gaggenauer Unfallopfer sind mehr als 16 000 Euro zusammengekommen. Wie eine Mitarbeiterin von „City-Florist“ am Freitagnachmittag mitteilte, soll das Geld am Montag der Familie übergeben werden.  Der schwere Verkehrsunfall vom 13. Juli, bei dem eine Frau und ihr Enkel tödlich verletzt wurden, hatte in Gaggenau große Betroffenheit ausgelöst. Das Blumengeschäft „City-Florist“ in der Hauptstraße hatte zu Spenden für die Hinterbliebenen aufgerufen. Der mutmaßliche Unfallfahrer, der sich ohne zu helfen aus dem Staub gemacht haben soll, schweigt bislang zu den Vorwürfen.