Matthias Walter ist neuer Leiter der Papiermacherschule Gernsbach, zuletzt führte er 13 Jahre lang die Carl-Engler-Schule Karlsruhe. | Foto: pr

Von Karlsruhe nach Gernsbach

Walter leitet jetzt die Papiermacherschule

Anzeige

Ein Ur-Gernsbacher kehrt beruflich mit Leitungsfunktion nach Gernsbach zurück: Matthias Walter (56) übernimmt ab sofort die Leitung der Papiermacherschule.

Entsprechende BNN-Informationen bestätigte jetzt das Regierungspräsidium Karlsruhe, die Bestellung durch das Kultusministerium in Stuttgart sei erfolgt. Matthias Walter folgt in Gernsbach auf Jürgen Gerstner, der mit Ablauf den Schuljahres in den Ruhestand getreten ist.

Zuletzt Chef der Carl-Engler-Schule

„Es ist eine neue Herausforderung für mich und eine tolle Aufgabe. Man kann viel bewegen für die Schüler“, sagt Walter im Gespräch mit dieser Zeitung. Die vergangenen 13 Jahre leitete er die Carl-Engler-Schule, eine große Berufsschule in Karlsruhe. Zuvor stand Walter, der verheiratet ist, eine Tochter hat und in Baden-Baden-Ebersteinburg wohnt, in Diensten des Oberschulamts und des Regierungspräsidiums in Karlsruhe. Studiert hatte er Maschinenbau und Physik ebenfalls in Karlsruhe.

Praktikum in Papierfabrik absolviert

Im Gegensatz zu der eher breit gefächerten Berufsschule in Karlsruhe könne er sich an seiner neuen Wirkungsstätte „nun auf Papier fokussieren“. Um genauer zu wissen, worum es geht, hat er schon ein einwöchiges Praktikum in der Papierfabrik Glatfelter absolviert. Walter ist Vorsitzender der Direktorenvereinigung Baden-Württemberg für berufliche Schulen, er ist Mitglied des Landesschulbeirats und weiterer Gremien. Dem Hockeyclub Gernsbach, bei dem er früher auch spielte, gehört er über 30 Jahre an. Die Papiermacherschule Gernsbach in Trägerschaft des Landkreises Rastatt zählt rund 35 Lehrkräfte und 780 Schüler.