Trauer am Straßenrand nach tödlichem Unfall.
Blumen weisen am Unfallort in der Gaggenauer Goethestraße auf den tragischen Unfall am 13. Juli hin, bei dem zwei Menschen starben. | Foto: Haendle

Polizei prüft Zeugenaussage

War ein zweites Auto beim tödlichen Unfall in Gaggenau beteiligt?

Anzeige

Nach dem schweren Unfall vom 13. Juli mit zwei Toten in Gaggenau prüft die Polizei nun, ob ein zweites Fahrzeug beteiligt gewesen ist. Außerdem liege das Ergebnis der Blutprobe vor, werde jedoch von der Staatsanwaltschaft im derzeitigen Ermittlungsstadium nicht herausgegeben.

Das Polizeipräsidium Offenburg bestätigte BNN-Informationen, dass eine der Zeugen von einem zweiten Fahrzeug berichte.

Unfallwagen von zweitem Auto begleitet?

So will der Zeuge gesehen haben, dass zu der Unfallzeit gegen 21 Uhr der schwer beschädigte Renault – der mutmaßliche Unfallwagen – von einem zweiten Auto auf dem Weg in Richtung Gaggenauer Innenstadt begleitet wurde. Hinweise auf ein Rennen gebe es nicht.

Verdächtiger äußert sich nicht

Der Verteidiger des 47-Jährigen habe erklärt, dass sein Mandant derzeit nicht bereit sei, Angaben zu machen. Der Mann wird verdächtigt, hinterm Steuer des Renault gesessen zu haben, mit dem am vergangenen Freitagabend eine 54-Jährige und ihr sieben Monate alter Enkel getötet worden sind und anschließende Fahrerflucht begangen zu haben.