Wiedergewählt: Nicola Bodner
Wiedergewählt: Nicola Bodner | Foto: BNN

Kommunalpolitik

Nicola Bodner bleibt Bürgermeisterin in Pfinztal

Anzeige

Nicola Bodner bleibt Bürgermeisterin in Pfinztal. Die 40-Jährige kam an diesem Sonntag bei der Wahl auf 4398 Stimmen (74,5 Prozent). Ihr Herausforderer, Rene Rose aus Walzbachtal, kam auf 1471 (24,9 Prozent). Die Wahlbeteiligung lag bei 42 Prozent.

Nicola Bodner wurde 2011 in ihre erste Amtszeit gewählt. Damals war sie Nachfolgerin des SPD-Politikers Heinz Roser, der zwei Amtszeiten Chef im Pfinztaler Rathaus war. Vor acht Jahren hatte Nicola Bodner zwei Wahlgänge benötigt, um Bürgermeisterin zu werden. Damals galt sie als Überraschungssiegerin, weil sie sich gegen mehrere ortsansässige Bewerber durchgesetzt hatte.

Nicola Bodner hatte in allen vier Ortsteilen und auch in den Briefwahlbezirken die Nase vorn. Ihr schwächstes Ergebnis erzielte sie in Berghausen mit 65 Prozent. wo ihr Herausforderer dementsprechend mit 34 Prozent sein bestes Ergebnis holte.

Die politisch Interessierten in der Söllinger Grundschule musten lange warten, bis das Ergebnis feststand. Kurz nach halb acht war es schließlich soweit – und der Musikverein durfte das Badnerlied spielen.

Mehr zum Thema: Der Wahlabend zum Nachlesen im Live-Ticker

Auch in Bad Herrenalb wurde heute gewählt. Dort traten 35 Bewerber an – allerdings wollten nicht alle Bürgermeister werden.

Diese Meldung wird aktualisiert