Bürgermeisterwahl Weingarten mit (von links) Amtsinhaber Eric Bänziger, Henry Östreicher, Wahlausschussvorsitzendem Gerhard Fritscher und Michael Brück. | Foto: Hora

Bürgermeisterwahl Weingarten

Nur drei statt vier Bewerber

Schon vor  19 Uhr strömten am Mittwochabend viele Weingartener in die Walzbachhalle. Über 700 Besuchern wollten wissen, was der amtierende Bürgermeister Eric Bänziger und seine drei Herausforderer bei der Vorstellungsrunde der Kandidaten im Vorfeld der am Sonntag, 8. April, stattfindenden Wahl sagen würden.

Nur drei statt vier Kandidaten

Drei Herausforderer wollte Moderator und Wahlausschussvorsitzender Gerhard Fritscher begrüßen. Und tatsächlich waren es nur zwei: Michael Brück und Henry Östreicher. Friedhild Miller fehlte.

„Leistung“, „Schulden“, „Protest“

Eric Bänziger zog eine Bilanz der vergangenen acht Jahre und beschrieb, was noch für Weingarten zu tun sein. Henry Östreicher sah die Gemeinde vor einem riesigen Schuldenberg, und Michael Brück präsentierte sich den Weingartnern als „Protestkandidat“. Über die Kandidatenvorstellung werden die BNN in der Freitagausgabe ausführlich berichten.