Ist neuer Bürgermeister von Walzbachtal: Timur Özcan.
Ist neuer Bürgermeister von Walzbachtal: Timur Özcan. | Foto: pr

Im zweiten Wahlgang

Özcan ist neuer Bürgermeister von Walzbachtal

Anzeige

Timur Özcan beerbt Karl-Heinz Burgey als Bürgermeister von Walzbachtal. Der 28-Jährige konnte im zweiten Wahlgang am Sonntag 2 834 Stimmen sammeln, knapp 450 mehr als im ersten Durchgang vor zwei Wochen. Das entspricht 65,1 Prozent aller gemachter Kreuzchen. Seine Mitbewerber ließ er damit abermals deutlich hinter sich: Den zweiten Platz hinter Özcan sicherte sich Siegfried Weber, der das Bürgerbüro im Walzbachtaler Rathauses leitet. Er holte 29,6 Prozent. Unternehmerin Iris Würtz kam auf vier Prozent der Stimmen, ein Prozent der Urnengänger wählte Sascha Oehme. Es gab 31 ungültige Stimmen.

Dankeschön an die Mitbewerber

„Ich bin total glücklich über dieses Ergebnis. Ich freue mich vor allem auf die künftigen Herausforderungen und auf die gute Zusammenarbeit mit dem Gemeinderat, den Mitarbeitern in der Verwaltung und mit der Bürgerschaft“, sagte der Wahlsieger am Abend. „Nicht selbstverständlich war für mich der faire Wahlkampf, woran sich auch vor dem zweiten Wahlgang sich nichts geändert hat. Dafür möchte ich den Mitbewerbern ein großes Dankeschön sagen.“

Wohnungssuche nicht einfach

Ein wenig schwierig gestalte sich die Wohnungssuche, berichtete Özcan: „Ich habe schon mal die Fühler ausgestreckt auf dem regionalen Wohnungsmarkt. Aber mir geht es da wie allen anderen: Die Wohnungssuche ist nicht einfach. Zumal ich da auch auf die Interessen meiner Frau achten muss, die in Weinheim arbeitet. Aber ich werde definitiv vor Ort sein. Jetzt freue ich mich aber zunächst mal auf das Rathausplatzfest, auch weil ich mich für die Belebung des Rathausplatzes einsetzen will.“

Ergebnis zeichnet sich ab

Özcans Sieg zeichnete sich schon früh ab: Noch vor halb sieben am Sonntagabend hatten die Helfer fünf der zehn Wahlbezirke ausgezählt, zu diesem Zeitpunkt lag der Verwaltungsfachmann bereits deutlich vorne. Das Ergebnis stand gegen 19.15 Uhr fest.

Der Mannheimer war schon im ersten Wahlgang vor zwei Wochen nur knapp an einem Sieg vorbeigeschrammt. Damals kam er auf 49,9 Prozent der Stimmen. Bevor der relativ große Briefwahlbezirk ausgezählt worden war, hätte er die Wahl sogar gewonnen gehabt. Am Ende fehlte ihm zum Sieg eine niedrige zweistellige Zahl von Stimmen.

Wahlbeteiligung bei 56 Prozent

Obwohl der Ausgang der Wahl im Vorfeld damit also klar schien und das Wetter am Sonntag nicht unbedingt ins Wahlbüro lockte, konnte sich die Wahlbeteiligung auch in diesem Durchgang sehen lassen: 56 Prozent der Wahlberechtigten traten am Sonntag an die Urne. Vor zwei Wochen waren es mit 61,6 Prozent noch ein paar mehr.

Zur Wahl in Walzbachtal waren ursprünglich sieben Bewerber angetreten. Werner Kuhn hatte allerdings noch vor dem ersten Durchgang angekündigt, dass er nicht zur Wahl stehe. Michael Paul und Jürgen Bereswil hatten ihre Kandidatur nach Özcans Siegeszug vor zwei Wochen zurückgezogen.