In Pfinztal hat es am Mittwochvormittag einen größeren Polizeieinsatz gegeben | Foto: Hora

B10 kurzzeitig gesperrt

Polizei-Einsatz in Pfinztal

Anzeige

Kleinsteinbach ist ein eher beschaulicher Ort. Am Mittwochvormittag gab es dort einen größeren Einsatz der Polizei mit vielen Beamten. Zu den Hintergründen machten die Behörden noch keine Angaben.

Von unserem Mitarbeiter Arnd Waidelich

Zu einem größeren Polizeieinsatz ist es es am Mittwochmorgen gegen zehn Uhr in der Pforzheimer Straße im Pfinztaler Ortsteil Kleinsteinbach gekommen. Details zu dem Vorfall waren vom Pressesprecher des Polizeipräsidiums Karlsruhe der laufenden Ermittlungen wegen am Mittwoch nicht in Erfahrung zu bringen.

Viele Polizeibeamte

Anwohner berichteten dieser Zeitung jedoch von einem Polizeiaufkommen, das den Schilderungen zufolge von zwei Einsatzwagen zu Beginn anstieg auf vier Mannschaftstransportwagen, die letztendlich begleitet wurden von weiteren Spezialkräften in Fahrzeugen mit auswärtigem Kennzeichen. Die genaue Einsatzstärke wurde in der unübersichtlichen Situation auf 15 bis 30 Beamte geschätzt. Im Einsatz war nach Angaben der Anwohner auch ein Hundeführer.

Mehr zum Thema: Auch in Pforzheim hat es am Mittwoch einen größeren Polizeieinsatz gegeben

Blitzmäßige B10-Sperrung

Die Polizei habe sich nach einer rund 30-sekündigen Vollsperrung der B10 zügig, aber nicht im Sturmlauf ins Haus begeben. Dabei seien auch keine Rammen zum Einsatz gekommen, wie im Dorf kolportiert wurde. Beschädigungen an den Türen, die ins Haus führen, oder etwa Versiegelungen waren später nicht zu sehen, lassen diesen Schluss also nicht zu. Bewohner des Hauses werden von der Nachbarschaft als ruhige Menschen beschrieben, die ihrem Tagwerk nachgehen.

Schon früher ein Polizeieinsatz

Recht beunruhigt sind die Anwohner im betroffenen Teilstück der Pforzheimer Straße in Kleinsteinbach gleichwohl. Dies nicht nur wegen des aktuellen Vorfalls. Erst im September war es in unmittelbarer Nähe zu einem größeren Einsatz gekommen, bei dem von einem betrunkenen Randalierer zwei Polizisten der Polizeihundestaffel leicht verletzt wurden.

Hinweis der Redaktion
In einer früheren Version diese Artikels hatte gestanden, dass das SEK an der Aktion beteiligt gewesen sein soll. Das war laut Staatsanwaltschaft Karlsruhe nicht der Fall.