Auf geht’s in den Süden
Nicht fünf, sondern ein Storch hat am Mittwoch einen Verkehrsunfall bei Stutensee verursacht. (Symbolbild) | Foto: © fotomaster / Adobe Stock

Zwei Personen verletzt

Storch verursacht Verkehrsunfall bei Stutensee

Anzeige

Adebar auf Abwegen: Ein Storch hat am Mittwochmorgen einen Verkehrsunfall auf der L 560 bei Stutensee verursacht, wie das Polizeipräsidium Karlsruhe mitteilte.

Gegen 11.30 Uhr fuhr ein 33-jähriger Autofahrer auf der Landstraße in Richtung Karlsruhe. Kurz nach einer Kurve stand ein Storch auf der Straße. Deswegen musste der Mann abbremsen.

Weil der Storch trotz Hupens stehen blieb und ein Überholen aufgrund des Gegenverkehrs nicht möglich war, bremste der 33-Jährige noch stärker ab.

Zwei Personen landen im Krankenhaus

Eine 41-jährige Autofahrerin hinter ihm konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und fuhr auf den BMW auf. Sowohl die Frau als auch der 33-Jährige wurden ins Krankenhaus gebracht und mussten stationär aufgenommen werden, schwer verletzt wurden sie nach Angaben einer Polizeisprecherin aber nicht. Was mit dem Storch passiert ist, sei nicht bekannt; vermutlich sei er davongeflogen.

Die beiden Pkw mussten abgeschleppt werden. Zudem waren Rettungskräfte und die Freiwillige Feuerwehr Stutensee mit zwei Fahrzeugen und 13 Einsatzkräften vor Ort. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 17.000 Euro.