2019 standen die Musikerinnen von "Sistergold" bei den Sonderkonzerten der Weingartner Musiktage noch auf der Bühne. Dieses Jahr wurde ihr Auftritt im April wegen des Coronavirus abgesagt. Und auch die Weingartner Musiktage Junger Künstler fällt aus. | Foto: Lother

Festival

Weingartener Musiktage fallen wegen Corona im Oktober aus

Anzeige

Auf der Homepage der Weingartner Musiktage Junger Künstler steht es noch, das „Jubiläumsjahr 2020“ – das Festival hätte in diesem Jahr sein 40-jähriges Bestehen gefeiert. Darunter aber der aktuelle Hinweis: kein Festival im Oktober 2020. Vom 3. Oktober bis zum 18. Oktober sollten neun Konzerte stattfinden. Die Veranstalter haben mit rund 2.500 Besuchern gerechnet, heißt es in einer Pressemitteilung. Das Coronavirus hat den Planungen und der diesjährigen Ausgabe aber einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Bereits im April wurden die Sonderkonzerte von „sistergold“ und „Federspiel“ abgesagt. Allerdings sollen die Musiktage 2021 wieder stattfinden.

In den vergangenen Wochen habe man überlegt, ob nicht doch ein Festival einem kleineren Format machbar wäre. Allerdings wäre die Umsetzung der vielen Vorkehrungen, wie Desinfektion, Besucherführung, nummerierte Plätze dem Verein nur unter einer sehr hohen Belastung möglich gewesen, selbst wenn man die Ausgaben auf ein Minimum reduziert und nur mit einem Drittel des Publikums gerechnet hätte und selbst wenn man die entsprechenden gesundheitspolizeilichen Genehmigungen bekommen hätte.

Auch interessant: Warum ein Restaurant aus Weingarten seinen Michelin-Stern abgibt

Keine Kompromisslösung

Hinzu komme, dass viele der Helfer zur Risikogruppe gehörten. Darüber hinaus sei man der Auffassung gewesen, dass der 40. Geburtstag der Weingartner Musiktage Junger Künstler mit einem glanzvollen Fest gefeiert werden sollte und nicht mit einer ausgedünnten und kompromissbehafteten Version des ursprünglich geplanten Festivals, ist der Pressemitteilung zu entnehmen.

Finanzielles Risiko

Auf finanzieller Seite müssten schon jetzt einige Verbindlichkeiten eingegangen werden, die bei der voraussichtlich geringen Auslastung nicht gedeckt werden könnten. Damit wären die Weingartner Musiktage Junger Künstler gefährdet, heißt es. Folglich habe man in einer Verschiebung ins nächste Jahr die einzig sinnvolle Alternative gesehen.

Weitere Informationen gibt es unter www.weingartner-musiktage.de

BNN/pat