India Summer Days
Die India Summer Days feiern beim Karlsruher Vor-Fest Premiere | Foto: jowapress

Maharashtra im Mittelpunkt

India Summer Days feiern Premiere beim Karlsruher „Vor-Fest“

Premiere in der Karlsruher Günther-Klotz-Anlage: Parallel zum „Vor-Fest“ finden am 15. und 16. Juli erstmals die India Summer Days statt. In dem Bereich nahe dem Anna-Walch-Haus, in dem bei „Das Fest“ die Kulturbühne steht, erwarten die Besucher an den beiden Tagen eine indisch gestaltete Zeltstadt, ein Basar, ein Bühnenprogramm und vor allem Workshops.

India Summer Days setzen auf Maharashtra

Im Mittelpunkt steht Maharashtra, die Partnerregion des Landes Baden-Württembergs, mit der auch Karlsruhe seit Jahren verbunden ist.

Die Wirtschaftsbeziehungen sind das Eine. Sie werden am 14. Juli mit einem Wirtschaftstag bei der IHK zelebriert. Zu dem reisen zahlreiche Delegationen aus Indien an.

Nicht schnell, laut, hoch

Bei den India Summer Days soll Indien aber auch kulturell erlebt werden – mit allen Sinnen. Und authentisch, wie Fest-Cheforganisator Martin Wacker verspricht. Das alles sei nicht laut, schnell und hoch. Und es gehe nicht darum, „Das Fest“ weiter auszubauen.

Streifzug durch die Kultur

Nein, es sei die Einladung zum Streifzug durch die Kultur des Landes. Ein Besuch des „wirklichen Indiens“ – mitten in Karlsruhe. „Das passt wunderbar zum Sommer. Und wir können schon einen Teil der Infrastruktur vom Fest nutzen“, erläutert Wacker die Terminwahl.

Basar und Bühnenprogramm

Gewürze, edle Tücher, Schmuck: Solche Dinge finden sich auf dem Basar. Tanz, Musik, Feuershows und Bollywood-Shows mit Künstlern, die extra eingeflogen werden, sind Teil des Bühnenprogramms. Bei dem gilt: Der Eintritt ist an beiden Tagen von 11 bis 22 Uhr frei.

Workshops

Ein weiterer großer Block sind Workshops, die ab sofort gebucht werden können. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Wer sich zuerst registriert, bekommt den Zuschlag. Die Kosten liegen je nach Angebot zwischen zehn und 79 Euro pro Kurs und Person.

També reist an

Experten für Yoga und Ayurveda reisen für die Vorträge, Präsentation und Mitmachangebote aus Indien an – darunter Shriguru Balaji També. In seiner Heimat gilt er als Ayurveda-Legende. Er lehrt an der Universität und genießt den Status eines Gurus.

Charismatische Persönlichkeit

„Er hat eine unglaublich charismatische Persönlichkeit“, schwärmt Wacker, der També in seinem Gesundheitszentrum in der Nähe von Pune traf. Die Kurklinik umfasst dort 120 Plätze. Aus aller Herren Ländern reisen Menschen an, um sich dort mit der Kraft des Yoga, der ayurvedischen Küche, mit Musik und Mantras zu beschäftigen.

Tambe
Ayurveda-Professor Shriguru Balaji Tambe kommt nach Karlsruhe | Foto: jowapress

Ab und an geht der També auf Reisen – eine führt ihn nun also zu den India Summer Days. Zu denen bringt er zahlreiche Mitglieder seines Teams mit. Und die Workshops sind sowohl für Anfänger als auch auf Fortgeschrittene tauglich.

Workshops

Folgende Workshops werden zum Auftakt der India Summer Days am Samstag, 15. Juli, angeboten:
• Session A: 10 Uhr Vortrag zur Meditation mit der heilenden Kraft der Musik; 11 bis 11.45 Uhr Workshop zu Selbstheilungskräften mit Yoga aktivieren – Asanas für Schultern und Rücken; 12 bis 12.45 Uhr Vortrag zur Nahrung als Medizin – Einführung in ayurvedische Ernährung; 13 bis 13.30 Uhr Einblicke in Herstellung ayurvedischer Produkte.
• Session B: 14.30 Einführung in die SOM-Meditation; 15.15 Uhr Einführung in die Atempraxis Pranayama; 16.15 Uhr die ayurvedische Reinigungskur Panchakarma; 17.15 bis 18 Uhr Einführung in Kriya Yoga.
• Session C: 14.30 Uhr Nahrung als Medizin – Konzept der ayurvedischen Kochkunst; 15.45 bis 17.30 Uhr Ayurveda-Kochvorführung.
• Session G: 20 bis 21.30 Uhr Vortrag zu heilenden Klängen des Mantras.
Vorträge am Sonntag, 16. Juli:
• Session D: 10 Uhr Einführung in SOM-Meditation; 11 Uhr Vortrag zur Atempraxis Pranayama; 12 Uhr Vortrag über ayurvedische Reinigungskur Panchakarma; 13 bis 13 Uhr Einführung in Kriya Yoga.
• Session E: 14.30 Uhr Vortrag zu Meditation mit der heilenden Kraft der Musik; 15.15 Uhr Selbstheilungskräfte mit Yoga aktivieren; 16.15 Uhr Einführung in Konzept der ayurvedischen Ernährung; 17.15 bis 18 Uhr Einführung in Herstellung ayurvedischer Produkte.
• Session F: 14.30 Uhr Konzept der ayurvedischen Kochkunst; 15.45 bis 17.30 Uhr Ayurveda-Kochdemonstration.
• Session H: 20 bis 21.30 Uhr Vortrag zu den heilenden Klänge des Mantras.
Hier geht es zu weiteren Informationen und zur Buchung