Polizeieinsatz: A5 voll gesperrt wegen Auffahrunfalls zweier LKW.
Ein Ehepaar mit Wohnmobil hat sich am Dienstagabend auf der A5 bei Karlsruhe eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert | Foto: Hora

Reiselustiges Paar

Verfolgungsjagd mit Wohnmobil auf der A5 bei Karlsruhe

Anzeige

Ein Paar mit Wohnmobil hat sich am Dienstagabend auf der A5 bei Karlsruhe eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Nach einer ersten Kontrolle hatten die Beamten dem 65-jährigen Fahrer und seiner Begleiterin die Weiterfahrt verboten. Die beiden hatten aber offensichtlich kein Interesse daran, ihre Reise zu beenden…

Das Paar im Wohnmobil war der Polizei erstmals gegen 17 Uhr auf der A5 bei Bühl aufgefallen: Beamte der Autobahnpolizei kontrollierten das Wohnmobil und bemerkten, dass das Gefährt weder versichert noch zugelassen war. Ihre Anordnung: Das Wohnmobil muss stehen bleiben. Den Schlüssel durfte das Paar behalten, damit die beiden im Wohnmobil übernachten konnten.

Verfolgungsjagd auf der A5

Die reiselustigen Insassen – ein 65-jähriger Mann und seine 50-jährige Begleiterin – hatten aber offensichtlich keine Lust, den Anordnungen der Polizei Folge zu leisten: Kurz vor 21.30 Uhr bemerkten Beamte auf der A5 kurz vor Karlsruhe das Wohnmobil erneut. Mit Stoppsignalen versuchten die Polizisten, den Fahrer zum Anhalten zu überreden. Der ignorierte die Signale. Stattdessen bekamen die Polizisten von seiner Begleiterin durchs offene Fenster diverse Beleidigungen entgegengebrüllt.

Erst mit Unterstützung zweier weiterer Polizeistreifen gelang es den Beamten, den Wohnwagen auf Höhe von Karlsruhe-Durlach zum Halten zu zwingen. Noch gaben die Reisenden aber nicht auf: Sie versperrten alle Türen des Wohnmobils, sodass die Polizisten eine Scheibe einschlagen mussten. Wohin auch immer das Paar unterwegs war – ihre Reise endete schließlich im Autobahnpolizeirevier in Karlsruhe. Mann und Frau müssen nun mit mehreren Anzeigen rechnen, heißt es von der Polizei.

BNN/ots