Pietro Lombardi
Für Lombardi sei die DSDS-Jurytätigkeit "nach Hause" kommen. | Foto: Georg Wendt

Karriere begann bei TV-Sendung

Badischer Charme: Neue DSDS-Staffel mit Pietro Lombardi in der Jury startet

Anzeige

Wenn am Samstag die sechzehnte Staffel von Deutschland sucht den Superstar (DSDS) beginnt, dann sitzen an der Seite von Dieter Bohlen gleich zwei Badener in der Jury: Pietro Lombardi und Xavier Naidoo. Außerdem mit dabei Oana Nechiti, die beim Fernseh-Tanzformat „Let’s Dance“ Berühmtheit erlangte. Die Bekanntgabe der Nachricht, dass Pietro Lombardi Juror wird, sorgte im August in verschiedenen Medien für Schlagzeilen.

Immerhin hat der gebürtige Karlsruher seine Karriere der TV-Sendung zu verdanken. In der achten Staffel 2011 ging der damals 18-Jährige als Sieger aus der Castingshow hervor. In der Jury 2011: Dieter Bohlen, Sängerin Fernanda Brandao und Sänger Patrick Nuo. Seither wurde Lombardi mehrmals mit Platin ausgezeichnet, was nicht jedem Gewinner des Formats gelang.

Lombardi kommt „nach Hause“

Lombardi selbst freue sich auf seine Jury-Tätigkeit: „Dass ich jetzt als Juror an der Seite von Dieter Bohlen zurück ’nach Hause‘ kommen darf, bedeutet mir mindestens genauso viel wie DSDS damals zu gewinnen.“ Seiner Verantwortung als Jurymitglied sei er sich bewusst, gerne würde er versuchen, seine Karriere-Erfahrungen an die Kandidaten weiterzugeben.

Wie sich der zweite Badener Xavier Naidoo seine Jury-Tätigkeit vorstellt, das hat er in einem Interview verraten.