Jochen Cornelius-Bundschuh
Der badische Landesbischof Jochen Cornelius-Bundschuh soll sich nach seinem Herzinfarkt auf dem Weg der Besserung befinden. | Foto: Christoph Schmidt/dpa/Archivbild

Cornelius-Bundschuh in Reha

Badischer Landesbischof der evangelischen Landeskirche hatte Herzinfarkt

Anzeige

Der Bischof der evangelischen Landeskirche Jochen Cornelius-Bundschuh steht seiner Kirche in den kommenden Wochen nicht zur Verfügung. Der 62-Jährige hat gegen Ende des Jahres 2019 einen Herzinfarkt erlitten. Sein Zustand soll sich aber der evangelischen Landeskirche Baden zufolge stabilisiert haben.

In der Haus-Andacht am Dienstag haben die Mitarbeiter des evangelischen Oberkirchenrats in Karlsruhe erfahren, was vor dem Jahreswechsel passiert ist: Landesbischof Jochen Cornelius-Bundschuh hat einen Herzinfarkt erlitten. „Sie waren sehr bewegt von der traurigen Nachricht“, sagt Sprecher Daniel Meier. „Wir haben für ihn gebetet.“

Notarzt konnte helfen

Zwischen Weihnachten und Silvester erlitt Cornelius-Bundschuh den Herzinfarkt in seinem Zuhause. Der gerufene Notarzt konnte schnell helfen.

Mittlerweile heißt es von der Evangelischen Landeskirche, der Zustand des 62-Jährigen habe sich „deutlich stabilisiert“ und die notwendigen Nachbehandlungen und Reha-Maßnahmen stünden an. Die nächsten fünf bis sechs Wochen soll Cornelius-Bundschuh demnach nicht im Dienst sein. „Wir wünschen ihm vom Herzen Gottes Segen für eine baldige Genesung“, sagt Maier.

Cornelia Weber rückt vorerst nach

Als ständige Vertreterin rückt Cornelia Weber nach. Die Oberkirchenrätin hat in ihrem Amt bereits Sitzungen der Kirchenleitung geführt, wenn Cornelius-Bundschuh verhindert war. Weber ist seit über zwei Jahren Oberkirchenrätin und Leiterin des Personalreferates. Nach der wochenlangen Auszeit ist die Rückkehr von Cornelius-Bundschuh vorgesehen.

Cornelius-Bundschuh will sich auf Eintritte fokussieren

Ende 2019 hatte er im Jahresgespräch unter anderem über die Kirchenaustritte (in Baden 2018: rund 12.000) evangelischer Mitglieder nachgedacht. Cornelius-Bundschuh erklärte, er wolle sich lieber auf die möglichen Eintritte fokussieren. 2018 haben sich rund 1.000 Protestanten der badischen Landeskirche angeschlossen. „Das können wir verdoppeln“, hatte Cornelius-Bundschuh betont. Doch die Ziele müssen während der Reha-Maßnahmen in den kommenden Wochen erst einmal ruhen.

Genesungswünsche von Synodalpräsident

„Unserem erkrankten Landesbischof wünsche ich von ganzem Herzen gute Besserung und dass Gottes gnädiges Geleit ihm und seiner Familie in dieser Zeit sicher sein möge“, schreibt Synodalpräsident Axel Wermke.

Cornelius-Bundschuh ist seit 2014 im Amt und wurde auf zwölf Jahre gewählt. Die badische Landeskirche hat rund 1,1 Millionen Mitglieder.