Wo bitte geht's zur Kasse? Der Andrang bei der Präsentation des ersten BNN-Radtourmagazins im Einkaufszentrum Ettlinger Tor war groß. „Ab aufs Rad!“ bietet 20 Touren durch Karlsruhe und die Region, dazu Tourenkarten zum Einstecken.
Wo bitte geht's zur Kasse? Der Andrang bei der Präsentation des ersten BNN-Radtourmagazins im Einkaufszentrum Ettlinger Tor war groß. „Ab aufs Rad!“ bietet 20 Touren durch Karlsruhe und die Region, dazu Tourenkarten zum Einstecken. | Foto: Hora

„Ab aufs Rad!“ komm gut an

BNN-Radtourmagazin findet bei seiner Präsentation schon über 200 Abnehmer

Anzeige
Die Kasse hört überhaupt nicht mehr auf zu bimmeln. Der Startschuss für die Präsentation des ersten BNN-Radtourmagazins im Einkaufszentrum Ettlinger Tor ist noch nicht gefallen, da zücken die Leute schon die Geldbörsen, um sich ihr Exemplar von „Ab aufs Rad!“ zu sichern. Oder auch zwei. Oder auch zwanzig. 221 werden in drei Stunden verkauft.

Radfahrfans aus der Region sind begeistert

„Die schenke ich meinen Mitarbeitern“, sagt Gerhard Büchele aus Karlsruhe, der gerade eben zwanzig Stück geordert hat. „Da freuen die sich. Es sind viele nicht von hier, so lernen sie doch mal Karlsruhe und Umgebung kennen. Das ist auch Integration.“

Die Radfahrfans, die an der BNN-Kasse Schlange stehen, sind ebenfalls nicht alle von hier: Aus Karlsruhe sind sie gekommen, aber genauso aus Dettenheim, Rheinstetten oder Ettlingen. „Wir haben heute morgen darüber in der Zeitung gelesen“, sagt Cornelia Reichel aus Ettlingen. „Mein Mann und ich fahren so gerne Rad, da musste ich mir sofort ein Magazin holen.“ Auch Uwe Brotzeller ist aus Ettlingen und studiert gleich mal seinen neuen Tourenführer. Sonst stellt er sich seine Routen immer selbst zusammen, jetzt will er mal sehen, was „Ab aufs Rad!“ so zu bieten hat: „Ettlingen ist drin? Und Touren durch Karlsruhe? Eine Brauereitour sogar? Wunderbar!“

Klaus Hoffmann: „Es ist eine Möglichkeit, die Stadt noch erfahrbarer zu machen“

Die Touren durch Karlsruhe begeistern auch Klaus Hoffmann, Geschäftsführer der Karlsruhe Tourismus GmbH (KTG). Zusammen mit den BNN und dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) Karlsruhe hatte die KTG sich eine Sammlung von Fahrradtouren erträumt – und freut sich über „Ab aufs Rad!“. „Es ist eine Möglichkeit, die Stadt noch erfahrbarer zu machen“, sagt Hoffmann im BNN-Gespräch. Als Fahrradstadt ist Karlsruhe bereits im süddeutschen Raum die Nummer eins – soll aber noch besser werden, sagt Baubürgermeister Michael Obert, auch Gast am BNN-Stand. Etwa Stichwort Radstellplätze und Radschnellwege.

Familientaugliche und schöne Touren

Verkehrsberuhigte Strecken gibt es laut Isabelle Bohnert, Magazinautorin, jede Menge in der Fächerstadt. Sie habe versucht, Routen zu entwickeln, die über solch schöne Wegabschnitte führen – und so familientauglich sind.

Edgar Schmitt: „Danke. Ich nehme gern eins.“

„Tolle Stadt, tolles Land“, fasst der prominente BNN-Gast Edgar Schmitt, Ex-Fußballprofi und KSC-Held, zusammen. „Wie geschaffen fürs Radfahren. Und was für ein schönes Heft! Mit abwaschbaren Karten! Ja, danke, ich nehme gern eins.“

20 Touren auf 98 Seiten für 8,50 Euro
„Ab aufs Rad“ ist im Buchhandel erhältlich, in den BNN-Geschäftsstellen, unter www.bnn-fahrradtouren.de und ab sofort auch in der Tourist-Info.