Abgesperrt wurde der Karlsruher Hauptbahnhof | Foto: dpa

Sperrung wieder aufgehoben

Bombendrohung am Karlsruher Hauptbahnhof

Wegen einer Bombendrohung war der Karlsruher Hauptbahnhof in den frühen Abendstunden für rund eine dreiviertel Stunde gesperrt. Der Polizeieinsatz führte zu erheblichen Verzögerungen im Zugverkehr auf der Rheintalschiene, berichtete die Bundespolizei auf Twitter. In den sozialen Netzwerken hatten zahlreiche betroffene Pendler Bilder und Videos gepostet.

Der Hintergrund der Bombendrohung ist weiter unklar. Auch die Albtal-Verkehrsgesellschaft hatte zeitweise ihre Linien auf dem Bahnhofsvorplatz unterbrochen, was ebenfalls zu erheblichen Vezögerungen geführt hatte.