Buntes Treiben herrscht am Samstag Nachmittag bei den India Summer Days in der Klotze. | Foto: Marcel Winter

Buntes Fest in Karlsruhe

Das waren die India Summer Days

Exotischer Gewürzduft weht durch die Günther-Klotz-Anlage. Indische Tänzerinnen in farbenfrohen Kostümen bewegen ihre Körper rhythmisch zur Musik. Rund um die Kulturbühne präsentiert sich Indien in landestypischen Zelten mit seinen Speisen und seiner Kultur.

„Um die Vielfältigkeit des Landes kennen zu lernen, reicht eigentlich ein ganzes Leben nicht aus“, sagte der Karlsruher Oberbürgermeister, Frank Mentrup, bei der Eröffnung der ersten India Summer Days am Samstag. An zwei Tagen sollten die Besucher aber die Möglichkeit haben, immerhin ein Streiflicht der südasiatischen Bundesrepublik zu entdecken. Es sollte eine Reise in das wirkliche Indien mitten in der grünen Günther-Klotz-Anlage sein – und überraschend viele waren dem Ruf gefolgt und zu dem neuen Format während des Vor-Fests gekommen. „Wir schaffen es endlich, Indien den Bürgerinnen und Bürgern zu präsentieren“, so Mentrup. Für Unterhaltung sorgte ein buntes Programm auf der Kulturbühne. Das DJ Drum-Duo Maultec x Probeat präsentierte Mantra-Gesang synchronisiert mit Elektro-Sound. Natyakala nahm die Besucher mit auf eine Reise durch die indische Tanzwelt. Romantische Bollywood-Film-Hits gab es mit dem Bollywood Masala Orchestra am Samstagabend. Mit auffälligen Masken und farbenfrohen Kostüme drehte sich die Tanzformation Mela über die Bühne. Das Highlight am Ende jeden Tages: Die indische Feuer-Show. Dazu gab es den ganzen Tag Workshops, bei denen das indische Lebensgefühl und die indische Küche, aber auch Meditation und Medizin hautnah erfahren werden konnten.

Langjährige Partnerschaft zur indischen Stadt Pune

Die Idee einer solchen Veranstaltung war spätestens bei dem Besuch einer baden-württembergischen Delegation um Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) in der indischen Region Maharashtra am Anfang des Jahres entstanden, bei der auch Mentrup und Fest-Organisator Martin Wacker mit dabei waren. „Wir haben seit Jahren eine fantastische Partnerschaft zwischen Karlsruhe und der indischen Stadt Pune“, sagt Wacker. Das Land den Karlsruherinnen und Karlsruhern näher zu bringen, sei eine tolle Sache. Es habe sich auch angeboten, die Infrastruktur und das starke Netzwerk des Vor-Fests zu nutzen.

Indien in Karlsruhe genießen

„Die India Summer Days sind ein wunderschöner Farbtupfer und eine tolle Ergänzung für unser Vor-Fest“, ist Wacker überzeugt. „Ich lade dazu ein, Indien in Karlsruhe zu genießen.“ Mit dem Verlauf und dem Besuch zeigten sich Wacker mehr als zufrieden. „Wir als Veranstalter sind von dieser riesigen Resonanz überwältigt“, zeigte sich Wacker von den Indien-Tagen als Zuschauermagnet begeistert. „Wir wollten den Bürgerinnen und Bürgern Indien und seine Kultur näherbringen – die Begeisterung der Besucher hat das bestätitgt“, so Wacker weiter.

So berichteten die BNN über die India Summer Days: