"cab-Jörg Falkenberg Stiftungsfonds"
Die „cab-Jörg Falkenberg Stiftung“ übergab 30 000 Euro an die „Wir helfen Stiftung“ der BNN. Hier im Bild Lutz Boden vom Sparkassen-Vorstand, Unternehmer Klaus Bardutzky, Constanze Falkenberg, Tina Kampf von den BNN und Unternehmer Alexander Bardutzky (von links). | Foto: jodo

Großspende über 30.000 Euro

„cab-Jörg Falkenberg Stiftungsfonds“ unterstützt „Wir helfen“

Anzeige

Klaus und Alexander Bardutzky zögerten nicht: Als die Geschäftsführer der Firma cab Produkttechniker Ende 2012 vom Unfalltod ihres langjährigen leitenden Mitarbeiters Jörg Falkenberg und seiner drei Kinder erfuhren, richteten sie innerhalb weniger Tage den „cab-Jörg Falkenberg Stiftungsfonds“ ein.

„cab-Jörg Falkenberg Stiftungsfonds“ unter Dach von „Gutes tun“

Unter dem Dach der Sparkassenstiftung „Gutes tun“ unterstützten sie damals in einer spontanen Hilfsaktion die Witwe Constanze Falkenberg.

Inzwischen profitieren jedes Jahr Organisationen und Initiativen von dem Projekt – darunter erneut die „Wir helfen Stiftung“: Sie erhält von der Stiftung 30.000 Euro.

Freuen uns, wenn wir helfen können

„Uns geht es gut. Und wir freuen uns, wenn wir helfen können“, erklärt Klaus Bardutzky das soziale Engagement der Firma cab Produktionstechnik.

Mit ihrer gleichnamigen Stiftung wiederum will es die Sparkasse ihren Kunden leicht machen, Gutes zu tun. Dies geschieht beispielsweise, indem bürokratische Hürden ausgeräumt werden, erläutert Sparkassen-Vorstandsmitglied Lutz Boden.

Insgesamt 100.000 Euro für soziale Zwecke

Insgesamt werden in diesem Jahr von der cab-Jörg Falkenberg Stiftung 100.000 Euro ausgeschüttet. Jeweils 10.000 Euro gehen an Sozpädal und den Herz-Jesu-Stift/Pater Pior Haus.

Auch das Umland bedacht

Mit je 5.000 Euro unterstützt werden die Deutsche Muskelstiftung SMA Bretten, der Tafelladen des Caritas-Verbands Bruchsal, die Stiftung Hänsel + Gretel, das Hospiz Arista, der Verein Aktionskinderschutz, die katholische Kirchengemeinde Bruchsal für „Familien in Not“ und Reha-Südwest.

4.000 Euro gehen sowohl an die Karlsruher Vesperkirche als auch an die Beiertheimer Tafel. Jeweils 2.000 Euro erhalten der Förderverein des Ökumenischen Hospizdienstes -Bruchsal, der DRK Notfallwagen und die DLRG Ortsgruppe Durlach. Mit 1 000 Euro wird die Hardtstiftung gefördert.

Benefizkonzerte

Wem das Geld zugute kommt, entscheiden Klaus und Alexander Bardutzky gemeinsam mit Constanze Falkenberg – die auch selbst Veranstaltungen zugunsten der Stiftung organisiert: So geben jedes Jahr Organist Mario Kröger und Schlagzeuger Alex Wittmann ein Benefizkonzert.