Kein Weiterkommen auf der A5 am Montagmorgen.
Kein Weiterkommen auf der A5 am Montagmorgen. | Foto: Einsatz-Report24

Rückstau auch auf A8

Chaos auf der A5 nach Lkw-Unfall

Anzeige

Das perfekte Berufsverkehr-Chaos am Montagmorgen: Zwei Lkw prallen auf der A5 aufeinander und blockieren die komplette Autobahn, einer davon hat offenbar Gefahrgut geladen. Auch auf der A8 bildet sich ein langer Rückstau.

Mitten im Berufsverkehr hat sich am Montagmorgen gegen 6.15 Uhr auf der A5 zwischen Rastatt-Nord und Karlsruhe-Mitte ein Unfall mit zwei Lkw ereignet. Alle drei Fahrbahnen Richtung Frankfurt mussten mehrere Stunden lang gesperrt werden, der Verkehr wurde über den Standstreifen an der Unfallstelle vorbeigeführt.

Update: Der Unfall auf der A5 geht auf das Konto eines Autofahrers

Offenbar war der Fahrer eines Gefahrgut-Lkw auf einen anderen Lastwagen aufgefahren. Dabei wurden beide Fahrzeuge beschädigt, anschließend blockierten diese die Autobahn. Die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Karlsruhe, Rettungsdienst und Polizei rückten an. Um was für ein Gefahrgut es sich handelt, ist aktuell noch nicht bekannt.

Auch interessant: Pendler müssen sich länger gedulden: Baustelle auf der A8 wird zwei Wochen später fertig

Die beiden am Unfall beteiligten Lkw.
Die beiden am Unfall beteiligten Lkw. | Foto: Einsatz-Report24

Mindestens eine Person wurde verletzt und musste vom Rettungsdienst behandelt werden. Die Bergungsarbeiten gestalteten sich schwierig. Kraftstoff lief aus, der von der Feuerwehr aufgenommen werden musste.

Zeitweise bildete sich ein zwölf Kilometer langer Rückstau. Auf der A5 staute es sich gegen 7.30 Uhr bis auf Höhe Ettlingen, auf der A8 bis nach Darmsbach/Nöttingen.

Inzwischen ist die Unfallstelle geräumt und die Strecke wieder freigegeben.

Die Verkehrslage gegen 7.30 Uhr.
Die Verkehrslage gegen 7.30 Uhr. | Foto: Screenshot/Google Maps

BNN