Die Coca-Cola-Weihnachtstrucks kommen in diesem Jahr auch nach Karlsruhe.
Die Coca-Cola-Weihnachtstrucks kommen in diesem Jahr auch nach Karlsruhe. (Archivbild einer anderen Stadt) | Foto: Coca-Cola

Marktplatz am 14. Dezember

Coca-Cola-Weihnachtstrucks kommen dieses Jahr nach Karlsruhe

Anzeige

Die Coca-Cola-Weihnachtstrucks kommen dieses Jahr wieder nach Karlsruhe. Am 14. Dezember legt das Getränkeunternehmen laut seiner Facebookseite mit seiner beliebten Weihnachts-Road-Show einen Stopp auf dem Marktplatz der Stadt ein. Von 15 bis 20 Uhr sollen Besucher die für einen Tag erschaffene Weihnachtswelt erleben und am Ende ein Souvenir mitnehmen können.

Bereits 2006 stoppte die fahrende Weihnachtstour in der Fächerstadt. 2015 war Pforzheim dran. Das Unternehmen versuche seine Termine optimal auf Städte in verschiedenen Regionen und Bundesländern Deutschlands zu verteilen. Auf der Coca-Cola-Facebook-Seite herrscht bei den Bewohnern der Städte, die 2018 keinen Truckstopp erhalten haben, der jährliche Frust, während bereits einige Karlsruher zu ihrer Freude den Besuch auf dem Marktplatz entdeckt haben und im sozialen Netzwerk mit freudigen Kommentaren feiern.

Was die Besucher erwartet

Im Zuge der Coca-Cola-Weihnachtswelt sollen Besucher den Weihnachtsmann treffen oder eine virtuelle Schlittenfahrt unternehmen können. Eine Coca-Cola-Flasche mit eigenem Namen würde es als Geschenk für alle Anwesenden geben, teilt der Getränkehersteller mit. Außerdem sei man optimal auf die Generation Selfie vorbereitet: So seien Fotos in einer Schneekugel möglich und für Selfies gäbe es ein ein extra Podest mit optimaler Perspektive.

Weihnachten auf dem Karlsruher Marktplatz

Nach den Baustellenjahren ist der Stopp auf dem Karlsruher Marktplatz fast schon eine Rückkehr der Weihnacht auf den einst traditionellen Ort des Christkindlsmarkts. Bereits im Vorjahr konnten zum ersten Mal wieder Teile des Marktplatzes für Weihnachtsbuden genutzt werden.

„Holidays are coming“

Neu aufgenommen sei in diesem Jahr auch die Musik der Veranstaltung, die geprägt ist vom Werbe- Weihnachtssong „Holidays are coming“. Die Frankfurter Sängerin Namika, der The Kingdom Choir sowie die französischen Sängerin Camélia Jordana haben das Lied neu aufgenommen. Wer neugierig ist, kann sich das im Video anschauen und anhören:

Wer einen Besuch der Tour plant, sollte laut Coca-Cola folgenden Hinweis berücksichtigen: Auf dem Veranstaltungsgelände sind größere Gepäckstücke und/oder Rucksäcke verboten – lediglich Taschen bis zu einer Größe im DIN A4-Format (20cm x 30cm) sind nach händischer Kontrolle erlaubt. Die Mitnahme von Feuerwerkskörpern, Glasflaschen, Drogen und Waffen jeder Art sowie Gegenständen, die als Waffe Verwendung finden können, ist ebenfalls strengstens untersagt.

Zur Tourankündigung auf Facebook:

Die Weihnachtstouren des Getränkeherstellers finden seit 1997 statt. Dieses Jahr haben es zehn Städte in die Auswahl geschafft, neben Karlsruhe sind auch Berlin, Dresden, Wiesbaden, Kassel und Oberhausen dabei.