Zur Nachbarschaftshilfe rufen Plakate an einer Litfaßsäule in der Karlsruher Innenstadt auf.
Zur Nachbarschaftshilfe rufen Plakate an einer Litfaßsäule in der Karlsruher Innenstadt auf. | Foto: Karin Stenftenagel

Zahlreiche Angebote

Corona-Nachbarschaftshilfe in Karlsruhe: Auf einen Anrufer kommen 55 Helfer

Anzeige

Die Angebote für Nachbarschaftshilfe in Zeiten der Corona-Krise sprießen in Karlsruhe weiter wie Pilze aus dem Boden. Die Angebote übersteigen dabei meist die Nachfrage.

So zählt das private Netzwerk Kahilft.de mittlerweile mehr als 550 Helfer – die ersten zehn Hilfesuchenden seien bereits vermittelt worden, erklärt Rafael Schreiber gegenüber den BNN. Unter der Telefonnummer (07 21) 98 61 47 55 melden sich meist ältere Menschen. Viele hätten schlicht das Bedürfnis, über ihre Probleme zu sprechen. Meistens riefen die Menschen aber wegen Einkäufen an.

Auch interessant: Beratungsstellen wegen Corona geschlossen: Wo Menschen in Karlsruhe noch Hilfe finden

Mehrsprachige Hilfe von Cola Taxi Okay

Der Verein Cola Taxi Okay hat am vergangenen Wochenende ein Hilfsangebot in mehreren Sprachen auf die Beine gestellt. Unter dem Motto „Your Help Gang“ bietet Cola Taxi Okay in Deutsch, Englisch, Arabisch und weiteren Sprachen eine Kontaktmöglichkeit an. Unter (01 76) 80 85 75 12 (nur SMS oder Whatsapp) oder per E-Mail an help@colataxiokay.com können sich Hilfesuchende melden.

Alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Überblick

 

Im Gemeindegebiet der Christuskirche zwischen Nordstadt und Kriegsstraße können sich Menschen, die Hilfe beim Einkaufen benötigen, montags bis freitags zwischen 9 und 11 Uhr sowie 14 bis 16 Uhr unter Telefon (07 21) 2 31 77 an das Pfarramt wenden, teilt Pfarrerin Gabriele Hug mit.

Auch interessant: Häusliche Quarantäne wegen Coronavirus: Wer kann sie anordnen, was bedeutet das, welche Sanktionen drohen bei Verstößen?

Mittwochs in der Zeit von 17.30 bis 18.30 Uhr können Menschen in schwierigen Lebenslagen gepackte Lebensmitteltüten an der Bank vor dem Kinder- und Jugendhaus Waldstadt abholen. Wenn möglich, wird um Anmeldung unter (07 21) 96 87 96 34 gebeten.

Nach einem Hilfeaufruf des Stupfericher Ortsvorstehers Alfons Gartner an die Stupfericher Vereine sind die Vereine des Stadtteils aktiv geworden. Ältere Mitbürger aus dem Umfeld der Vereinsmitglieder wurden telefonisch kontaktiert, um sich über ihr Wohlbefinden zu informieren, teilt die Stadtverwaltung Karlsruhe mit. Zudem wird unter der Telefonnummer (01 77) 3 91 49 39 von Montag bis Samstag (11 bis 13 Uhr und 15 bis 17 Uhr) Hilfe für Besorgungen angeboten.