Der Zaun des Damwildgeheges im Karlsruher Bergwald hat am Dienstag ein Unbekannter wohl absichtlich zerstört. (Symboldbild)
Der Zaun des Damwildgeheges im Karlsruher Bergwald hat am Dienstag ein Unbekannter wohl absichtlich zerstört. (Symboldbild) | Foto: ©Marc – stock.adobe.com

Achtung: Freilaufende Hirsche

Damwildgehege im Karlsruher Bergwald mutwillig zerstört

Anzeige

Den Zaun des Damwildgeheges im Karlsruher Bergwald hat am Dienstag ein Unbekannter wohl absichtlich zerstört. Die Stadt Karlsruhe vermutet, dass dies aus falsch verstandener Tierliebe geschehen ist. Elf halbzahme Tiere laufen laut dem städtischen Forstamt nun frei im Wald herum.

Spaziergänger sollen den Gehegebereich weiträumig meiden. Hundebesitzer werden gebeten, ihre Tiere an der Leine zu führen. Auch wenn Gehegetiere die Nähe von Menschen gewöhnt sind, hätten sie ein natürliches Fluchtverhalten und könnten bei Störungen auf die Straße laufen. Das Forstamt befürchtet zudem, dass die Tiere auf die Tiefentalstraße gelangen könnten und dort nicht mit dem Verkehr zurechtkommen.

Das Forstamt hofft, dass die Hirsche durch entsprechendes Futterangebot wieder den Weg zurück ins Gehege finden. Sachdienliche Hinweise nehmen das Forstamt unter 0721/133-7353 oder das Polizeirevier Durlach unter 0721/49070 entgegen.

BNN / ots